Sie sind hier: Region >

Wenn Kunst auf Verwaltung trifft



Wolfenbüttel

Wenn Kunst auf Verwaltung trifft

von Jan Borner


Martin und Werner Bothe stellen ihre Bilder in der Landkreisverwaltung aus. Foto: Jan Borner
Martin und Werner Bothe stellen ihre Bilder in der Landkreisverwaltung aus. Foto: Jan Borner Foto: Jan Borner

Artikel teilen per:




Wolfenbüttel. Die Landkreisverwaltung kann sich in seiner Galerie im Turm seit dem gestrigen Donnerstag wieder über neue Bilder freuen. Werner Bothe und sein Sohn Martin Bothe stellen bis Ende April gemeinsam einen Querschnitt ihrer Bilder in dem Gebäude der Kreisverwaltung aus.

Wie der Vater, so der Sohn. Aus künstlerischer Perspektive passt der Spruch auf Werner und Martin Bothe allemal. Vater und Sohn sind Absolventen der privaten Kunstschule „Rundum Kunst“ in Wolfenbüttel und haben dort ihr gestalterisches Talent durch Kenntnisse über Techniken und Materialien erweitert. "Mit dem Start in der privaten Kunstschule Rundum Kunst in Wolfenbüttel vor etwa 20 Jahren hat bei mir das ernsthafte Arbeiten in verschiedenen Techniken begonnen. Mein Sohn ist seit etwa zwei Jahren mit in der Kunstschule“, berichtet Werner Bothe. Das Kennenlernen und Ausprobieren von verschiedenen Materialien und Techniken hat mittlerweile für einen großen Fundus an Bildern im Hause Bothe gesorgt. Einen Teil davon stellen Vater und Sohn jetzt im Turm im Gebäude der Kreisverwaltung aus, "Einfach nur so", wie der Titel der Ausstellung verrät.

Neben Stadtmotiven, sind im wechselnden Stil auch Landschaften und Stillleben zu sehen, die an ihrem Ausstellungsort Kunst auf Verwaltung treffen lassen. Für die beiden ist es die erste gemeinsame Ausstellung, auf der sie alleine ihre Werke präsentieren. Mit einer kleinen Vernissage am Donnerstag, 3. März, wurde die Ausstellung mit einem Glas Sekt eröffnet. Noch bis Ende April sind die Bilder im Turm der Landkreisverwaltung zu sehen.


zur Startseite