whatshotTopStory

Überwachungskamera zeigt Rüninger-Posträuber

von Polizei Braunschweig


Foto: Polizei

Artikel teilen per:

21.03.2014


Rüningen. Nach dem Überfall eines maskierten und bewaffneten Mannes auf die Postagentur Rüningen an der Thiedestraße am Montag, 17. Februar, kurz nach 20.00 Uhr, (BraunschweigHeute.de berichtete), hat die Polizei nun die Freigabe zur Veröffentlichung von Fahndungsbildern erhalten.

Das Bild einer Überwachungskamera zeigt den Täter, wie er mit einer Schusswaffe droht und Geld fordert. Der Gesuchte ist 1,75 bis 1,80 Meter groß, schlank und sprach deutsch mit osteuropäischem Akzent. Sein Gesicht verdeckte er mit einer Art "Scream-Maske" in Grün. Die mutmaßlich vom Täter getragene Jacke wurde noch in der Nähe aufgefunden. Es handelt sich um eine graue Baumwolljacke mit schwarzem, fellartigen Innenfutter und zwei aufgesetzten Brusttaschen mit goldfarbenen Metallknöpfen. Die Jacke weist einige Löcher auf. In der Jacke befanden sich eine angebrochene Schachtel Zigaretten der Marke Camel, ein Einwegfeuerzeug und eine grüne Baumwolltasche mit Aufdruck der Schlachterei Siedentopf in Söhlde. Derartige Taschen wurden als Werbeartikel unter anderem auf Wochenmärkten verteilt. Der Räuber hatte bei dem Überfall die Handtasche der 47-jährigen Mitarbeiterin erbeutet.

Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst, Tel. 0531/476 2516.


zur Startseite