whatshotTopStory

Werke von Heinrich Heidersberger werden in Toyohashi gezeigt


Am Samstag wurde die Ausstellung in Wolfsburg Freundschaftsstadt Toyohashi eröffnet. Foto: Stadt Wolfsburg
Am Samstag wurde die Ausstellung in Wolfsburg Freundschaftsstadt Toyohashi eröffnet. Foto: Stadt Wolfsburg Foto: Stadt Wolfsburg

Artikel teilen per:

27.02.2017

Wolfsburg. Die Stadt Wolfsburg führt das Partner-Projekt "Face the World" mit seiner Freundschaftsstadt Toyohashi fort. Die jüngste Aktion ist eine Ausstellung von Werk von Heinrich Heidersberger in Japan.


Im Rahmen der freundschaftlichen Beziehungen zwischen Toyohashi und Wolfsburg wurde am Samstag im Toyohashi City Museum of Art and History ein besonderes Ausstellungsprojekt eröffnet. Die Städtische Galerie Wolfsburg präsentiert dort in Kooperation mit dem Institut Heidersberger bis zum 26. März einen Querschnitt durch das Werk von Heinrich Heidersberger.

Oberbürgermeister Klaus Mohrs war zusammen mit der Direktorin der Städtischen Galerie Wolfsburg Susanne Pfleger anwesend und sprach ein Grußwort. Auch Benjamin Heidersberger, der Sohn des Fotografen, war nach Toyohashi gereist, denn zum ersten Mal sind Fotografien von Heinrich Heidersberger in Japan zu sehen – eine Premiere also.


zur Startseite