whatshotTopStory

Westerbeck: Erneut Vandalismus auf Kita-Gelände


Das Dach weist nun ein Loch auf. Fotos: privat
Das Dach weist nun ein Loch auf. Fotos: privat Foto: privat

Artikel teilen per:

19.05.2018

Westerbeck. Der Vandalismus auf dem Gelände der alten Kita in Westerbeck habe am Freitagabend eine neue Dimension erreicht. Das teilt B.I.G.-Ratsherr und Mitglied im Gemeinderat und Ortsrat Westerbeck Andreas Kautzsch mit.



Gegen 21 Uhr seien vermutlich stark berauschte Jugendliche gewaltsam in den Dachboden eines Nebengebäudes eingebrochen und hätten von innen Dachziegeln zerschlagen und vom Dach geworfen, sodass jetzt im Dach ein großes Loch klaffe und Wasser in das Gebäude eindringen könne. Zudem seien Beleuchtungseinrichtungen auf dem Gelände zerstört worden.

Ein Täter wurde ermittelt


Die Tätergruppe aus vier Jugendlichen konnte, laut Andreas Kautzsch, zunächst mit Fahrrädern flüchten. Die rasch herbeigerufene Polizei habe einen der mutmaßlichen Täter ermitteln können. Von einem weiteren mutmaßlichen Täter sei der Name durch Zeugen bekannt.


Andreas Kautzsch Foto: Privat



"Unverständnis herrscht dabei, dass die Gemeindeverwaltung sich so schwer dabei tut, die Liegenschaft mit den dort befindlichen Einrichtungen zu schützen und der seit Monaten bestehenden Problematik nicht entgegenwirken kann oder will", prangert Kautzsch an. Auch mit der Übernahme der angebotenen Patenschaft tue man sich schwer. Bei allen Lösungen müsse aber der beliebte Spielplatz weiterhin öffentlich, mindestens tagsüber und auch am Wochenende, zugänglich sein.

Ordnungsdienst erweitern


Um mehr Kontrollen durch den Ordnungsdienst der Gemeinde durchführen zu können, müsse dieser personell und kapazitiv dringend erweitert werden. Dieser sei aktuell nur tagsüber an zwei Wochentagen mit wenigen Stunden im Dienst.


zur Startseite