whatshotTopStory

Widerstand gegen polizeiliche Maßnahmen: Polizeibeamter verletzt

Ein 25-Jähriger beleidigte die Beamten mehrfach.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: regionalHeute.de

Artikel teilen per:

30.12.2020

Braunschweig. Am gestrigen Dienstagabend kam es gegen 20:35 Uhr in einem Mehrfamilienhaus in der Braunschweiger Weststadt zu lautstarken Streitigkeiten, sodass die Polizei gerufen wurde. Als die Beamten den Streit vor Ort schlichten wollten, kamen zwei unbeteiligte Personen hinzu und störten die Sachverhaltsaufnahme in der Wohnung. Weitere polizeiliche Unterstützung wurde angefordert. Dies berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung. Ein 25-Jähriger habe sich gegenüber der Polizei renitent verhalten und beleidigte die Beamten mehrfach. Als dem Mann mitgeteilt wurde, dass er die Polizeibeamten zur Dienststelle begleiten müsse, habe er Widerstand geleistet. Hierbei wurde ein Polizeibeamter verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden.



Zur Verhinderung weiterer Straftaten sei der Mann in Gewahrsam genommen worden. Der 25-Jährige müsse sich nun in einem Strafverfahren wegen Widerstand und Beleidigung verantworten.


zur Startseite