Sie sind hier: Region >

Wie viel Solarstrom kann in Braunschweig erzeugt werden?



Braunschweig

Wie viel Solarstrom kann in Braunschweig erzeugt werden?

von Robert Braumann


Symbolbild: Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade
Symbolbild: Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade Foto: Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunschweig. Bei der ganzen Sonne im August, kann schon einmal die Idee entstehen, sich eine Solaranlage auf das eigene Dach zu setzen. Schon 2009 hat die Stadt als eine der Ersten in Deutschland, ein kostenfreies Solarkataster für das Stadtgebiet im Internet veröffentlicht.



So können Bürger und Bürgerinnen schnell sehen, ob sich die Technik für das eigene Dach eignet oder nicht. Das Angebot wurde in den letzen Jahren immer wieder überarbeitet und an den neusten Stand angepasst. So kann mit dem integrierten Eigenstromverbrauchsrechner sowie dem Wirtschaftlichkeitsrechner, ein erster Überblick zu einem eigenen Projekt erschlossen werden. Die Wirtschaftlichkeit einer Photovoltaik-Anlage hängt wesentlich von den Anlagen und Herstellungskosten, den Konditionen der Finanzierung, der Qualität der Anlage und letztlich der Witterung ab. Wie viel Solarstrom in der Löwenstadt hergestellt werden könnte? Würden in Braunschweig sämtliche solargeeignete Dachflächen mit Photovoltaik belegt werden, so könnten knapp 50 Prozent des Strombedarfs der gesamten Stadt Braunschweig gedeckt werden. Zudem kann man unter der Rubrik "In elf Schritten zur eigenen Solaranlage", alles Stück für Stück durchgehen. Im FAQs sind viele Antworten und Fragen noch einmal zusammengestellt.


zur Startseite