Sie sind hier: Region >

Wieder Glasscherben auf Spielplatz in Salzgitter gefunden: Ist ein Kinderhasser unterwegs?



Salzgitter

Wieder Glasscherben auf Spielplatz gefunden: Ist ein Kinderhasser unterwegs?

Wieder war die Rutsche des Ritterburgspielplatzes in Gebhardshagen betroffen.

von Phil-Kevin Lux und Alexander Dontscheff


Die Scherben wurden im selben Spielgerät gefunden. Nur diesmal nicht unten auf der Fläche der Rutsche, sondern innerhalb des Häuschens.
Die Scherben wurden im selben Spielgerät gefunden. Nur diesmal nicht unten auf der Fläche der Rutsche, sondern innerhalb des Häuschens. Foto: Phil-Kevin Lux / privat

Artikel teilen per:

Salzgitter-Gebhardshagen. Erneut wurden am heutigen Samstag auf dem Spielplatz in der Straße "Vor der Burg" Glasscherben gefunden. Eine Gebhardshagerin war mit ihren Enkeln auf dem Ritterburgspielplatz unterwegs, als sie Scherben in einem Rutschenhäuschen fand. Einen ähnlichen Fall gab es bereits am vergangenen Samstag (regionalHeute.de berichtete).



Am frühen Vormittag postete die besorgte Oma einen Beitrag in den sozialen Medien. Eltern würden sich fragen, ob ein "Kinderhasser" unterwegs sei. Die Polizei versicherte auf Nachfrage, dass in diesem Fall weiter ermittelt werde. Man habe auch nach Bekanntwerden eine Streife entsandt um nach möglichen Spuren zu suchen und gegebenenfalls weitere Gefahrenquellen zu entfernen.

Die Polizei ist auch in diesem Fall weiterhin auf Zeugenhinweise angewiesen. Die Dienststelle in Gebhardshagen nimmt weiterhin Hinweise unter der 05341/867240 entgegen.


zur Startseite