Goslar

Wiederholter Vandalismus - Polizei sucht Zeugen

Im Bereich des Schulgeländes in Münchehof ist es seit November immer wieder zu Sachbeschädigungen und Vandalismus gekommen.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

22.06.2020

Seesen. Seit November des letzten Jahres mehren sich die Vorfälle im Bereich und in der Nähe des Schulgeländes in Münchehof, in denen es zu Sachbeschädigungen, Vandalismus oder ähnlichem kommt. Insbesondere fiel dabei auf, dass die Täter Gegenstände verbrannten und in einem Fall wurde sogar ein selbstgebauter Brandkörper aufgefunden, der durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst fachgerecht entsorgt werden musste. Die Tatausführungen und das Areal der Tatörtlichkeit lassen darauf schließen, dass es sich um ansässige jugendliche Täter der Gemeinde Münchehof handelt. Dies berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.



Bislang seien noch keine Personen zu Schaden gekommen, dies sei jedoch mehr dem Zufall geschuldet, denn der Vorsicht der Täter. Gerade beim unzulässigen Umgang mit Brandmitteln oder Brandkörpern bestehe immer die Gefahr, dass es bei der Anwendung zu einem unkontrollierten Verlauf und dann zu erheblichen Schäden oder Verletzungen führe. Daher sei es ein wichtiges Anliegen der hiesigen Polizei, die Bürgerschaft auf diesen Umstand aufmerksam zu machen und auf ein umsichtiges Verhalten hinzuweisen. Die bisherigen Maßnahmen durch Bestreifung der Umgebung um das Schulgelände hätten bislang nicht den gewünschten Erfolg gehabt, sodass über entsprechende zusätzliche Alternativen nachgedacht werden müsse, insofern die Taten fortgeführt festgestellt werden.

Für sachdienliche Hinweise, die zur Aufklärung der oben bezeichneten Sachverhalte führen können, bittet die Polizei sich an das Polizeikommisariat Seesen Frankfurter Straße 4 / 38723 Seesen Tel.: 05381 / 944-0 (SK) zu wenden.


zur Startseite