whatshotTopStory

Wildtierverbot in Zirkussen - M.B.S. zieht Antrag zurück

von Nino Milizia


Die Zirkusse in Salzgitter können vorerst weiterhin auf Wildtiere setzen. Foto: Pixabay
Die Zirkusse in Salzgitter können vorerst weiterhin auf Wildtiere setzen. Foto: Pixabay Foto: pixabay (Public Domain)

Artikel teilen per:

07.03.2017

Salzgitter. In der heutigen Sitzung des Ausschusses für Feuerwehr und öffentliche Ordnung wurde mitgeteilt, dass die Ratsfraktion der Mündigen Bürger Salzgitter ihren Antrag zum Wildtierverbot in Zirkussen in Salzgitter zurück gezogen hat.



Horst Rubin, M.B.S.-Ratsfraktion, begründete den Rückzug gegenüber regionalHeute.de mit einem Urteil des Verwaltungsgerichts Hannover von Anfang des Jahres, welches den gestellten Antrag verhindere. Da Bundesgesetz über Kommunalgesetz stehe, fehle in diesem Fall die Handhabe. Allerdings gebe es einen Silberstreif am Horizont, so Rubin: Es gebe ein Urteil des Oberverwaltungsgerichts, das der Ratsfraktion noch nicht im Detail vorliege, jedoch zeitnah geprüft werde. Rubin versprach, das Thema nicht aus den Augen verlieren zu wollen.

Lesen Sie zu diesem Thema auch:


https://regionalsalzgitter.de/mbs-beantragt-wildtierverbot-in-zirkussen/


zur Startseite