Sie sind hier: Region >

Winter-Wochenende im Harz: Kontrollen werden fortgesetzt



Braunschweig | Gifhorn | Goslar | Helmstedt | Peine | Salzgitter | Wolfenbüttel | Wolfsburg

Winter-Wochenende im Harz: Kontrollen werden fortgesetzt

Allein in Torfhaus wurden seit dem 9. Januar 3.291 Verstöße festgestellt. Angesichts der Zeugnisferien am Montag und Dienstag, weist der Landkreis Goslar darauf hin, dass die Vermietung von Ferienwohnungen verboten ist.

Wer wild parkt, wird abgeschleppt.
Wer wild parkt, wird abgeschleppt. Foto: Kamera Zwei

Artikel teilen per:

Harz. Die bereits an den vergangenen drei besucherstarken Wochenenden im Oberharz durchgeführten Corona- und Verkehrskontrollen werden fortgesetzt. Darauf verständigten sich in dieser Woche der Landkreis, die Polizeiinspektion sowie die drei Städte Braunlage, Goslar und Clausthal-Zellerfeld. Während die Zahl der festgestellten Verstöße von Wochenende zu Wochenende zwar zurückgingen, stieg im Verhältnis die Zahl der eingeleiteten Bußgeldverfahren. Das teilt der Landkreis Goslar in einer Pressemitteilung mit.



Allein in der Ortslage Torfhaus wurden seit dem 9. Januar dieses Jahres 3.291 Verstöße festgestellt. In 365 Fällen wurden Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Hauptsächlich verstießen die Besucher gegen die Maskenpflicht und die Kontaktbeschränkungen. Auf ihr Fehlverhalten angesprochen, zeigten sich zahlreiche Besucher wenig einsichtig und reagierten mitunter ausgesprochen renitent und aggressiv. Auch in den anderen beliebten Lagen des Oberharzes waren die Ordnungskräfte nicht untätig. So wurden allein im Stadtgebiet Braunlage am zurückliegenden Wochenende 300 Verstöße gezählt.

Straßensperrungen weiterhin möglich


Neben Maßnahmen zur Verkehrslenkung, bei denen auch weiterhin Straßensperrungen eine Option bilden, werden am nahenden Wochenende erneut zahlreiche Ordnungskräfte vor Ort sein, um die Einhaltung der Corona-Regeln zu kontrollieren. Mit Blick auf die bevorstehenden Winter- respektive Zeugnisferien unterstreicht der Landkreis, dass die Vermietung von Ferienwohnungen verboten ist. Landrat Thomas Brych verweist ferner auf den immer noch gültigen Appell, generell auf Ausflüge in den Harz zu verzichten. „Der Lockdown hat weiterhin Bestand, es gibt keinerlei Lockerungen und die Situation ist dieselbe wie vor drei Wochen. Deshalb ergeht weiterhin unsere gemeinsame Bitte, bleiben Sie zu Hause“, so der Chef der Goslarer Kreisverwaltung.

Die Maskenpflicht wird auch auf den Pisten kontrolliert.
Die Maskenpflicht wird auch auf den Pisten kontrolliert. Foto: Kamera Zwei


In dieser Woche haben der Landkreis, die Berg- und Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld sowie die Stadt Braunlage gemeinsam mit der Verwaltung des Nationsparks Harz auf einen offenen Brief des Niedersächsischen Skiverbandes reagiert. Verbandspräsident Andreas Naeschke forderte in diesem Schreiben die Behörden dazu auf, die Pflege der Langlaufloipen wiederaufzunehmen. Unter anderem bezeichnete Naeschke den Beschluss, das Spuren der Loipen einzustellen, als vollkommen unverhältnismäßig. Die Reaktion von Kommunen und Nationalpark fällt entsprechend eindeutig aus. Vom Spuren der Loipen wird weiterhin abgesehen und am gemeinsamen Entschluss festgehalten.


zur Startseite