whatshotTopStory

Wird die Rasenpflege des Sportplatzes Sunstedt wieder übernommen?

von Sandra Zecchino


Wer übernimmt zukünftig die Rasenpflege des Sportplatzes Sunstedt? Symbolbild: Alexander Panknin
Wer übernimmt zukünftig die Rasenpflege des Sportplatzes Sunstedt? Symbolbild: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

24.08.2017

Königslutter. Die Vereine der Stadt Königslutter wollen enger zusammenrücken, damit der Sportplatz Sunstedt zukünftig wieder von der Stadt Königslutter durchgeführt werden kann. Seit 2010 wurde der Sportplatz im Rahmen einer Konsolidierungsmaßnahme in Ermangelung einer Fußballabteilung aufgegeben, doch seit der Saison 2013/14 wird dort wieder gekickt.



Seitdem übernimmt der ansässige MTV Sunstedt die Rasenpflege in Eigenregie. Anträge auf Übernahme sind in der Vergangenheit immer wieder mit Verweis auf den beschlossene Konsolidierungsmaßnahme abgelehnt.

Im Mai diskutierten die Sportvereine aus Königslutter, wie dies Situation verbessert werden könne und kamen auf ein Rechenexempel. Aktuell sind pro Sportanlage 40 Durchgänge für Mäh- und Kehrabeiten vorgesehen. Wenn jeder der Anlagen auf drei Durchgänge verzichten würde, könnte der Rasen des Sportplatzes Sunstedt mit 36 Durchgängen gepflegt werden. Dieser Vorschlag fand die Akzeptanz der anderen Sportvereine und ist nun auf dem Weg durch die politischen Gremien.

Als erstes wird sich der Jugend-, Sport,- Sozial- und Kulturausschuss am heutigen Donnerstag damit beschäftigen, bevor die endgültige Entscheidung am 12. September im Verwaltungsausschuss getroffen wird.


zur Startseite