Wolfenbüttel

WNBL Playoff Fieber erreicht Wolfenbüttel



Artikel teilen per:

20.03.2014


Wolfenbüttel. Nun erreicht das WNBL (Weibliche Nachwuchs Basketball Bundesliga) Playoff Fieber auch die Lessingstadt! Am kommenden Sonntag, 23. März, Spielbeginn 12:00 Uhr, spielen die „Girls Baskets Braunschweig/Wolfenbüttel“ (als Kooperation des MTV Wolfenbüttel und der Braunschweiger BG) ihr erstes Heimspiel der zweiten Playoffrunde, dem Viertelfinale um die deutsche Meisterschaft, in der Sporthalle der Lessing Realschule in der Ravensberger Straße.

Das Team von Headcoach Hanna Ballhaus trifft an diesem Wochenende auf niemand geringeren als den amtierenden deutschen Meister der WNBL, TSV Hagen 1860. Die Hagener absolvierten bislang einen großen Teil ihrer Spiele souverän und schlossen die Hauptrunde als Tabellenzweiter der WNBL Gruppe Nord/West ab. Mit Nationalspielerin Leonie Schütter besitzt das Team die fleißigste Punktesammlerin der Liga. Schütter kam in der Hauptrunde auf einen Schnitt von 32 Punkten pro Spiel. Doch ist sie auch die Schaltstelle des Hagener Teams, die es zu beherrschen gilt. Dies ist den Wolfenbüttelerinnen bereits gelungen. Bei den nord-westdeutschen U15 Meisterschaften 2013 in Berlin schalteten die damals in den Farben des MTV Wolfenbüttel spielenden Mädchen den TSV Hagen sicher aus und wurden in diesem Jahr unter der Leitung von Headcoach Mertcan Cantürk deutscher U15 Vizemeister.

Nach dem Auswärtskrimi bei den Metropolitan Baskets in Wedel kann Hanna Ballhaus in dieser Woche auf alle Spielerinnen zurückgreifen, niemand ist verletzt. Mit intensiven Trainingseinheiten bereitet Ballhaus ihr Team in dieser Woche auf die spannende Aufgabe vor.

Wenn die Mädchen es schaffen, im „Best of Three“ Modus gegen Hagen zu gewinnen, ist der Weg in das WNBL Final Four Turnier, das in diesem Jahr in Süddeutschland stattfindet, geebnet. Dort wird dann die deutsche Meisterschaft im weiblichen U17 Basketball entschieden. Die beiden besten Nordclubs treffen auf die zwei stärksten Teams Süddeutschlands.

Schon beim Heimspiel in Playoff Runde eins, das in der alten Waage Braunschweig stattfand, freuten sich die Spielerinnen und Coaches über den regen Zuspruch, den sie seitens des Publikums erhielten. Vor einer Rekordkulisse von ungefähr 450 lautstark anfeuernden Fans spielten sich die Mädchen förmlich in einen Rausch und fegten den Gegner aus Hamburg ganz klar mit 94:59 aus der Halle.

Immer wieder angetrieben von den Trommeln, Rasseln und Klatschen der Fans ließen die Girls Baskets dem Gegner keine Möglichkeit der Gegenwehr. Auch für dieses Wochenende wünscht sich das Team solch eine Kulisse und lädt alle Basketballfans ein, am Sonntag, 23. März um 12:00 Uhr in die Sporthalle in der Ravensburger Straße zu kommen und den Mädchen eine Kulisse zu bieten, die noch größer und noch lauter ist als die, die beim ersten Spiel bereits bestand.

Der Eintritt zu diesem Spiel ist frei.

Girls Baskets Regio 38 e.V.: Girls Baskets Regio 38 e.V. ist ein Verein, der sich die Förderung des Mädchenbasketballs in der Postleitzahlenregion 38 zum Ziel gemacht hat. Um Basketball für Mädchen und weibliche Jugendliche sowohl im Breiten- als auch Spitzensportbereich weiterzuentwickeln, unterstützt der Förderverein Vereine bei ihrer Arbeit, bietet Trainerfortbildungen an und richtet Camps aus bzw. unterstützt die Sportvereine hierbei. Fester Bestandteil der Camps und Aktionen sind gesundheitsfördernde Angebote, wie Ernährungs- und Athletikworkshops, durchgeführt ausschließlich von anerkannten Fachleuten.

Die WNBL Mannschaft ist eine Kooperation des MTV Wolfenbüttel, der Braunschweiger BG und des Fördervereins „Girls Baskets Regio 38 e.V.“.


zur Startseite