whatshotTopStory

Wo einst die Meier Music Hall stand

von Robert Braumann


Nur noch Schutt und Assche, wo einst die Partys stattfanden. Foto: Robert Braumann
Nur noch Schutt und Assche, wo einst die Partys stattfanden. Foto: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

25.10.2016

Braunschweig. Nach fast 20 Jahren hat die Party in der Meier Music Hall im April 2015 die Pforten geschlossen. Nun erinnert vor Ort kaum noch etwas an die einst so beliebte Location.



Die Fantastischen Vier, Nena, Deichkind, Bosse oder Such a Surge traten alle in der Meier Music Hall auf. Dazu zogen die Partyreihen (wie die Ü-30 oder die 80er Jahre-Party) immer wieder viele Besucher an. Damit war 2015 Schluss und Braunschweig verlor einen Veranstaltungsort für kleinere, intimere Konzerte und auch ein Stück Geschichte. Grund der Schließung war der Erwerb des Geländes durch Volkswagen Financial. Die alte Veranstaltungslocation wird durch Parkplätzte und Bürogebäude ersetzt


zur Startseite