whatshotTopStory

Wo liegt die Zukunft des Wochenmarktes? - Das sagen die Bürger

In einer Umfrage konnten die Wolfenbütteler Bürger über den Standort des Wochenmarktes abstimmen. Hier sind die Ergebnisse.

von Julia Fricke


Die Stadt Wolfenbüttel hat eine Umfrage zum Standort des Wochenmarktes gestartet. Dabei wurde gefragt, wo dieser stattfinden soll - auf dem Schlossplatz oder dem Stadtmarkt.
Die Stadt Wolfenbüttel hat eine Umfrage zum Standort des Wochenmarktes gestartet. Dabei wurde gefragt, wo dieser stattfinden soll - auf dem Schlossplatz oder dem Stadtmarkt. Foto: Werner Heise/Julia Seidel

Artikel teilen per:

09.09.2020

Wolfenbüttel. In den vergangenen Wochen und Monaten wurde immer wieder die Frage nach dem Standort des Wolfenbütteler Wochenmarktes laut. Soll er nach Corona wieder zurück auf den Stadtmarkt ziehen oder soll er an seinem derzeitigen Standort auf dem Schlossplatz bleiben? In einer Umfrage auf der Homepage der Stadt Wolfenbüttel oder analog konnten sich Bürger bis zum 16. August an einer Umfrage beteiligen (regionalHeute.de berichtete). Nun sind die Ergebnisse ausgewertet.


An der Online-Umfrage haben sich insgesamt 1.316 Personen beteiligt. Hier hat die knappe Mehrheit mit 671 Stimmen für den Standort auf dem Schlossplatz gestimmt. 645 sprachen sich für den Stadtmarkt aus. Eindeutiger war da das Ergebnis der analogen Umfrage. Hier stimmten von insgesamt 223 Teilnehmern 149 für den Stadtmarkt und 74 für den Schlossplatz ab. Ein genaues Bild lieferten die Zahlen jedoch nicht. Im Gesamtergebnis teilen sich die Stimmen in 794 für den Stadtmarkt (51,59 Prozent) und 745 für den Schlossplatz (48,41 Prozent) auf.

Das Ergebnis sei nun an die Politik weitergegeben worden. Diese habe die Umfrage auch initiiert, wie die Stadt Wolfenbüttel gegenüber regionalHeute.de mitteilt. Bereits im Juni hatte unsere Onlinezeitung bereits ein Stimmungsbild der Politik eingeholt (regionalHeute.de berichtete). Welchen Einfluss die Ergebnisse der Umfrage jetzt auf den Standort des Wochenmarktes haben wird, wird sich erst noch zeigen.

Bargeldloses Bezahlen auf dem Wochenmarkt


Ebenso uneindeutig verhält es sich mit der Frage nach dem bargeldlosen Bezahlen auf dem Wochenmarkt. In der Umfrage sprachen sich von insgesamt 1.471 Teilnehmern 821 dafür aus (55,81 Prozent) und 650 (44,19 Prozent) dagegen. Ob die Händler auf dem Markt bargeldloses Bezahlen anbieten oder nicht, liege an der Entscheidung der Händler, die Verwaltung habe keinen Einfluss darauf, so Pressesprecher Thorsten Raedlein gegenüber regionalHeute.de. Die Kunden allerdings schon.


zur Startseite