Sie sind hier: Region >

WoBau spendet Möbel an Ambulante Hilfe



Wolfenbüttel

WoBau spendet Möbel an Ambulante Hilfe


Patrick Schmidt vom Regiebetrieb der WoBau räumt das Wohnzimmer der ehemaligen Ferienwohnung aus. Foto: WoBau
Patrick Schmidt vom Regiebetrieb der WoBau räumt das Wohnzimmer der ehemaligen Ferienwohnung aus. Foto: WoBau Foto: WoBau

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Die Wolfenbütteler Baugesellschaft (WoBau) hat ihre Ferienwohnung in der Cort-Mente-Straße aufgelöst und das Inventar der Ambulanten Hilfe gespendet.



Die Nachfrage für das Dreizimmer-Appartement sei laut einer Pressemitteilung einfach zu gering gewesen. Dafür verzeichnete das Unternehmen ein großes Interesse an Mietwohnungen in der Gegend. „Daher haben wir uns entschieden, die Wohnung wieder regulär zu vermieten“, berichtet Larissa Kammer von der WoBau. Neue Mieter sind bereits gefunden. Jetzt wird die Wohnung aber zunächst renoviert.

Die gesamten Möbel spendet das Unternehmen an die Ambulante Hilfe Wolfenbüttel, die sich für Obdachlose einsetzt. Betten, Matratzen, Kleiderschränke, Regale, Fernseher und andere Elektro-Geräte wurden jetzt an die Einrichtung übergeben. Mitarbeiter des Regiebetriebs der WoBau und Helfer von der Ambulanten Hilfe schleppten die Einrichtung aus dem zweiten Stock und beluden zwei Transporter. „Wir freuen uns darüber. Es passiert äußerst selten, dass wir Möbel gespendet bekommen“, sagt Sozial-Pädagogin Tanja Hirschfeld von der Ambulanten Hilfe, wo die Einrichtungsgegenstände jetzt an Bedürftige vergeben werden.


zur Startseite