whatshotTopStory

Wochenend-Bilanz: Alkohol, Kokain und Fahren ohne Führerschein


Am Wochenende führte die Polizei Kontrollen im Stadtgebiet durch. Symbolfoto: Anke Donner
Am Wochenende führte die Polizei Kontrollen im Stadtgebiet durch. Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

20.11.2017

Braunschweig. Wie wichtig Verkehrskontrollen im Stadtgebiet sind, zeigt die Bilanz vom Wochenende. Wie die Polizei Braunschweig mitteilte, gab es mehrere Kontrollen im Stadtgebiet, dabei seien diverse Verstöße festgestellt worden.


In sechs Fällen wurden Fahrzeugführer ohne die erforderliche Fahrerlaubnis angehalten. Besonders uneinsichtig zeigte sich hier ein 44-jähriger Motorradfahrer, dem bereits in den Jahren zuvor die Fahrererlaubnis entzogen wurde. Letztmalig war dem Beschuldigten im September 2017 das Führen von Kraftfahrzeugen nach einer Trunkenheitsfahrt untersagt worden. Er muss nun mit gleich zwei Anzeigen wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis rechnen.

In drei Fällen wurden Personen in ihren Fahrzeugen angetroffen, die unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln standen. Eine 29-jährige Frau stand bei ihrer Autofahrt am Samstag Abend unter dem Einfluss von Kokain, Amphetamin und Alkohol. Gegen sie wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

In zwei Fällen konnten alkoholisierte Fahrer gestoppt werden. Ein 30-jähriger Mann pustete im Rahmen der Alkoholkontrolle am Samstag Abend 1,8 Promille. Am frühen Sonntag Morgen wurde dann ein 37-jähriger Mann kontrolliert, der zuvor auf dem Bohlweg mit seinem Fahrrad zu Fall gekommen war. Ein Alko-Test ergab bei ihm 2,11 Promille. Beiden Männern wurde eine Blutprobe entnommen.


zur Startseite