Sie sind hier: Region >

"Wohnen mit Zukunft": Neuer Name für Betreutes Wohnen der "Wiederaufbau"



Braunschweig | Goslar | Wolfenbüttel

"Wohnen mit Zukunft": Neuer Name für Betreutes Wohnen der "Wiederaufbau"


"Wohnen mit Zukunft": Neuer Name für Betreutes Wohnen der "Wiederaufbau" eG. Foto: Jan Borner
"Wohnen mit Zukunft": Neuer Name für Betreutes Wohnen der "Wiederaufbau" eG. Foto: Jan Borner Foto: Jan Borner

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail




Region. Um die Ansprüche und Bedürfnisse des Betreuten Wohnens der Baugenossenschaft "Wiederaufbau" eG auch nach Außen hin sichtbar zu machen, erhält das Betreute Wohnen mit dem Slogan "Wohnen mit Zukunft" nun einen passenden neuen Namen.

Bereits 1998 erkannte die Baugenossenschaft Wiederaufbau eG als eine der ersten in Norddeutschland, dass der demografische Wandel eine große Herausforderung für die Wohnungswirtschaft und den Wohnungsmarkt darstellt, heißt es in einem Bericht von Dshay Herweg von der Wiederaufbau. Damals eröffnete sie in Vechelde die erste Anlage, die speziell auf die Bedürfnisse von Senioren an Wohnraum und Wohnumfeld ausgerichtet war. Heute bietet die "Wiederaufbau" an 14 Standorten in der Region 650 Wohnungen des "Betreuten Wohnens" an und ist damit Marktführer, berichtet Herweg. Das erfolgreiche Konzept wurde im Laufe der Jahre durch gezielte Veränderungen weiterentwickelt und so an die Bedürfnisse von Senioren angepasst. Heute sei es die perfekte Mischung aus architektonisch ansprechenden und funktionalen Wohnungen in Verbindung mit zielgerichteten Serviceangeboten von karitativen Kooperationspartnern, die diese Wohnform nicht nur für Senioren so attraktiv mache.

Der Name ist Programm


"Auf Grund der gestiegenen Nachfrage und dem wachsenden Angebot an verschiedenen Wohnformen für Senioren war es uns sehr wichtig, dem Produkt mit der Marke "Wohnen mit Zukunft" einen treffenderen Namen zu geben", erklärt Joachim Blätz, Vorstandsvorsitzender der Baugenossenschaft >Wiederaufbau< eG. Betreutes Wohnen bedeute eben nicht, dass es eine 24 Stunden vor Ort Betreuung gebe, und dass es sich damit um ein Senioren- oder Pflegeheim im klassischen Sinn handele. "Im Gegenteil, die >Wiederaufbau< bietet Wohnraum für Menschen, die sich noch fit fühlen und schon jetzt nach optimalen Rahmenbedingungen für ein sorgenfreies Älterwerden suchen. Damit Sie jederzeit so leben können, wie Sie es sich wünschen: selbstbestimmt und selbstverantwortlich" sagt Joachim Blätz.

Individuelle Gestaltung und Eigenständigkeit der Bewohner


Mieter von "Wohnen mit Zukunft" genießen die Privatsphäre ihrer eigenen vier Wände, die sich in Quartieren mit sehr guter Infrastruktur befinden. Die gesamte Einrichtung der Wohnung könne individuell gestaltet werden und die Mieter können sich selbst versorgen. Die Wohnungen sind selbstverständlich barrierearm gestaltet - von der Badinstallation über den Aufzug bis hin zu den Außenanlagen.

Neben einem Basispaket an Leistungen und und unter anderem durch Hausnotruf-Systeme, habe der Mieter die Möglichkeit, individuelle Zusatzleistungen bei einem karitativen Partner zu bestellen, um so den Alltag zu erleichtern. Dieses qualifizierte Betreuungsangebot ist eine tragende Säule des Wohnkonzepts des Betreuten Wohnens der "Wiederaufbau" und unabdingbar für das "Wohnen mit Zukunft". Weitere Informationen zum "Wohnen mit Zukunft" sind unter der Telefonnummer 0531/5903 700 oder hier erhältlich.


zur Startseite