whatshotTopStory

Wohnungsdurchsuchung wegen IS-Propaganda auf Facebook

von Bernd Dukiewitz


Symbolfoto: Werner Heise Foto: Werner Heise

Artikel teilen per:

17.03.2017

Wolfsburg. Wolfsburg wird seinen Ruf als Salafisten-Hotspot einfach nicht los. Am Mittwochmorgen durchsuchten Beamte aus Braunschweig eine Wohnung in Detmerode, nachdem sie Hinweise erhalten hatten, dass ein Mann IS-Propaganda auf Facebook postete.



"Ein Richter aus Braunschweig hatte einen Durchsuchungsbeschluss ausgestellt. Dieser wurde am Mittwochmorgen von den Beamten vollstreckt, die Beweismittel wie den Computer sicherstellten", berichtet Sven-Marco Claus, Pressesprecher der Polizei Wolfsburg.

"Zu einer Festnahme kam es jedoch nicht", so Claus. Wie es nun für den Mann weitergeht, hängt von der Auswertung der Beweismittel ab.


zur Startseite