whatshotTopStory

Wolfenbüttel als Tourismusziel: Stadt wirbt um Gäste aus Berlin und Hamburg

Mit einer Re-Start-Kampagne will man die potenziellen Besucher in den sozialen Medien ansprechen und sich als sympathisches Kurzreiseziel positionieren.

Die Stadt Wolfenbüttel wirbt um Touristen.
Die Stadt Wolfenbüttel wirbt um Touristen. Foto: Stadt Wolfenbüttel

Artikel teilen per:

24.07.2020

Wolfenbüttel. Urlaub 2020 ist anders und findet verstärkt in Deutschland statt. Dabei konzentriert sich aktuell vieles auf die beliebten Feriendestinationen an Nord- und Ostsee. Der kulturelle und individuelle Städtetourismus, mit dem Wolfenbüttel punktet, soll daher mehr in den Fokus der Reisesuchenden rücken. Mit einer Re-Start-Kampagne will die Tourismusabteilung der Stadt Wolfenbüttel vor allem in den sozialen Medien neue Gästegruppen erreichen. Auf Facebook und Instagram wirbt die Fachwerkstadt in den Ballungsräumen Berlin, Hamburg und im Ruhrgebiet. Das teilt die Stadt Wolfenbüttel in einer Pressemitteilung mit.


Ziel der Kampagne ist es, Wolfenbüttel als sympathisches Kurzreiseziel zu positionieren. In den letzten Wochen ist wahrzunehmen, dass viele Großstädter einfach mal raus wollen, dabei aber keine Lust auf Touristenmassen haben. Genau da setzt die Kampagne an. Neben der Social-Media-Kampagne werden begleitende Maßnahmen umgesetzt, um einzelne Teilbereiche des Tourismus zu unterstützen. Durch den Wegfall vieler Geschäftsreisen ist das erklärte Ziel, insbesondere den Übernachtungstourismus zu fördern. Auf dem Youtube-Kanal „Lessingstadt Wolfenbüttel“ wurde daher eine Serie gestartet, in der die Übernachtungsbetriebe der Stadt vorgestellt werden. Gäste brauchen sich außerdem keine Sorgen machen, dass Sie im Fall einer zweiten Welle ewig auf die Rückzahlung ihres Reisepreises warten müssen. Pauschalangebote, die über die Tourist-Info gebucht werden, werden in Wolfenbüttel erst bei Abreise durch den Gast gezahlt. Das war schon immer so.

Kultur- und Freizeiterlebnisse in der Lessingstadt


Wolfenbüttel setzt in der zweiten Jahreshälfte wieder erste große kulturelle Akzente. Im Schloss Museum Wolfenbüttel stellt der britische zeitgenössische Künstler Tony Cragg, seine Kunstwerke eindrucksvoll in Szene. Verschiedene Materialien und unterschiedliche Perspektiven der Skulpturen regen die Fantasie an. Die Ausstellung kann noch bis zum 13. September besucht werden.

Im Schlossinnenhof findet bis 23. August 2020 der beliebte Kultursommer mit abwechslungsreichem Musik-, Kleinkunst- und Kinoprogramm statt. Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei und die Tickets sind telefonisch oder per Mail bei der Theaterkasse, online auf www.kultursommer-wf.de und persönlich bei der Tourist-Information erhältlich.

Stadtführungen wieder täglich


Am besten lässt sich Wolfenbüttel mit einer Stadtführung erkunden, ob der klassische öffentliche Rundgang täglich um 11 Uhr oder die besonderen Themenführungen, wie die spannende Tatortführung oder die kulinarische Genussmanufaktour. Karten sind online unter https://wolfenbuettel.regiondo.de erhältlich. Wer lieber auf eigene Faust unterwegs ist, findet mit der Wolfenbüttel-App den passenden Begleiter für die Hosentasche.

Aktive Sommerferien in Wolfenbüttel


Wer es aktiv und sportlich mag, hat mehrere Möglichkeiten in Wolfenbüttel; Beliebt ist das Discgolfen im Seeliger Park, der Sport lässt sich gut in einer geselligen Runde oder alleine gestalten und kann schnell erlernt werden. Drei neue Kanustege ergänzen seit Kurzem das Angebot für Wassersportler in der Lessingstadt. Am Wochenende ist eine Tour mit dem Kanu auf der Oker ein erfrischendes Erlebnis. Daher bietet die Tourist-Info in Kooperation mit einem professionellen Kanuvermieter in den Sommermonaten Kanutouren von Börßum nach Wolfenbüttel für Familien oder Kleingruppen an. Auch der Kanuverleih am Stadtbad Okeraue ist wieder in Betrieb. In der Tourist-Info stehen ab sofort zwei E-Bikes zum Verleih zur Verfügung. So können die Fachwerkstadt und das nördliche Harzvorland jederzeit bequem erkundet werden. Informationen und Tickets für diese Angebote sind in der Tourist-Information Wolfenbüttel erhältlich.

Vom 1. September bis 18. Oktober lädt ein ganz besonderes „Gartenflair“ zum Besuch der Altstadt ein. In Zusammenarbeit mit regionalen Gartenbau-Betrieben und Floristen werden zahlreiche Garten-Inseln in der Innenstadt angelegt, Dekorationen installiert und florale Fotospots aufgebaut. Das besondere Ambiente bietet dann einen weiteren Reiseanlass, neben rund 1.000 Fachwerkhäusern, authentischen Lessingorten und gemütlichen Altstadtcafés.


zur Startseite