whatshotTopStory

Wolfenbüttel bekommt acht neue 30er-Zonen

von Anke Donner


Der Rat der Stadt stimmte der Ausweisung von weiteren acht 30er-Zonen zu. Foto: Marc Angerstein/ Karte: Nick Wenkel
Der Rat der Stadt stimmte der Ausweisung von weiteren acht 30er-Zonen zu. Foto: Marc Angerstein/ Karte: Nick Wenkel Foto: Marc Angerstein

Artikel teilen per:

05.10.2017

Wolfenbüttel. Zu den 55 bereits bestehenden Tempo-30-Zonen in Wolfenbüttel sollen nun noch acht weitere hinzukommen. Der Rat der Stadt stimmte dem Vorschlag der Verwaltung zu, die Geschwindigkeit in zusätzlichen Stadtbereichen zu senken.



Anlass zur Überlegung hinsichtlich der Erweiterung von Tempo-30-Zonen sei, dass Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung auch bundesweit in anderen Kommunen als zunehmend bedeutsames Thema diskutiert werde. Zwar sei die Anzahl der Unfälle auf Deutschlands Straßen, insbesondere innerorts, seit Jahren rückläufig, doch steige weiterhin die Zahl der Anfragen und Initiativen zur Verkehrsberuhigung – sowohl aus der Einwohnerschaft als auch aus dem politischen Raum. Auch im Gebiet der Stadt Wolfenbüttel sei diese Entwicklung festzustellen. Gegenwärtig gibt es insgesamt 55 Tempo-30-Zonen im Stadtgebiet.

Diese Straßen sollen folgen


Vorgesehen sind Ausweisungen folgender Straßen als Tempo-30-Zonen: Am Pfingstanger, Am Okerufer, Blankenburger Straße, Danziger Straße – Breslauer Straße – Samlandweg – Schweidnitzer Straße, Im Großen Teiche, Große Breite, Teichgarten, Zeughausstraße – Am Wall.

Darüber hinaus will die Verwaltung weitere Einzelanträge aus der Bürgerschaft sowie Beschlüsse von Ortsräten zur Ausweisung weiterer Bereiche im Stadtgebiet prüfen. Eine Umsetzung der neuen acht 30er-Zonen soll zeitnah erfolgen. Nach Abschluss des vorgeschriebenen Beteiligungsverfahrens der Polizei und des Straßenbaulastträgers wird das Bürgeramt als Verkehrsbehörde die entsprechende Beschilderung anordnen.

Die neuen 30er-Zonen auf einen Blick:


[image=5e176dc3785549ede64db161]


zur Startseite