Adventstreff auf Schloss Salder


Auf Schloss Salder geht es am kommenden Wochenende stimmungsvoll zu. Foto: Stadt Salzgitter
Auf Schloss Salder geht es am kommenden Wochenende stimmungsvoll zu. Foto: Stadt Salzgitter Foto: Stadt Salzgitter

Artikel teilen per:

05.12.2016

Salzgitter Salder. Am kommenden Wochenende findet auf Schloss Salder der stimmungsvolle Adventstreff mit Weihnachtskonzert und Spielzeugbörse statt.


Wenn am Samstag, 10. Dezember, um 13 Uhr, auf dem Hof des Schlosses Salder der Adventstreff eröffnet wird, wird auch das NDR-Fernsehteam von Hallo Niedersachsen mit dabei sein. Es will in seinen Sendungen um 18 Uhr und um 19.30 Uhr live von dem beliebten Adventsmarkt vor der historischen Kulisse berichten.

Am 10. Dezember von 13 bis 22 Uhr und am Sonntag, 11. Dezember, von 11 bis 18 Uhr lädt das Städtische Museum Schloss Salder in Salzgitter-Salder wieder zu seinem besonderen weihnachtlichen Markt auf dem Schlosshof und in den historischen Gebäuden ein. Der von Lichtern glitzernde Weihnachtswald, das Schloss, das nach Einbruch der Dunkelheit im besonderen Licht erstrahlt sowie der Duft von Glühwein und gebrannten Mandeln lassen den Besuch zu einem besonderen Erlebnis werden.

Für den Fachdienstleiter Kultur der Stadt Salzgitter, Norbert Uhde, dessen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den Adventstreff gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Barbara von Zitzewitz (Flugbörse Reisebüro Baberowski und von Zitzewitz) organisiert haben, steht fest: "Es ist der stimmmungsvollste Weihnachtsmarkt in Salzgitter." Er bedankte sich bei von Zitzewitz für die tatkräftige und finanzielle Unterstützung: "Ohne Sie wäre die Veranstaltung nicht möglich."

Am Samstag wird von 16 bis 22 Uhr als einmaliges Highlight auf den Adventsmärkten in der Region, das Rock ’n‘ Roll und Christmas-Concert auf dem Schlosshof die Besucher begeistern. Auf der Bühne stehen unter anderem Nicola Duff und die Crazy Legs. Das erste Mal dabei ist der Chor „Moderne trifft Tradition“ aus Groß Elbe. Er singt beschwingtes von Jingle Bells Rock bis Babara Ann von den Beach Boys.

Aber auch die Friedenslichter-Pyramide wird wieder aufgestellt. Jede Besucherin, jeder Besucher kann eines der Lichter erwerben, das dann auf der Pyramide mit vielen anderen erstandenen Teelichtern für weihnachtliche Stimmung sorgt. Der Erlös aus dem Verkauf geht diesmal an den Verein "Wir helfen Kindern" und damit an Krebs erkrankte und trauernde Kinder.



In den Ausstellungsräumen bieten Hand- und Kunsthandwerker von Silberschmuck über kunstvoll gestaltete Schwibbögen bis hin zu Baumschmuck aus Glas und hausgemachtem Likör die unterschiedlichsten Geschenkartikel an. Neu dabei ist eine Handwerkerin, die den Gästen zeigt wie Leinendruck funktioniert.

Für die kleinen Besucherinnen und Besucher wird es ebenfalls viel zu entdecken geben. Sie können im Rahmen einer Rallye den Schneemann retten, mit der Eisenbahn durch den Wald aus 50 leuchtenden Tannen fahren, den Weihnachtsmann begrüßen, dem Kasper und seinen Freunden sowie der Märchenerzählerin im Schlossgewölbe einen Besuch abstatten. In der Lernwerkstatt sowie bei dem einen oder anderen Handwerker kann auch ein ganz persönliches Weihnachtsgeschenk selber gemacht werden. Und alles - bis auf ein geringes Fahrtgeld für die Eisenbahn - ist kostenlos.

32. Spielzeugbörse


Gleichzeitig mit dem Adventstreff findet wieder die Spielzeugbörse im ehemaligen Kuhstall und im Pferdestall statt. Bereits zum 32. Mal öffnet sie ihre Pforten. Aus ganz Deutschland kommen die Besucherinnen und Besucher, um auf über 400 Quadratmeter die Ausstellung der überwiegend historische Spielwaren zu erleben, auszuprobieren und zu kaufen. In Fachkreisen bekannte Sammler haben sich mit altem Blechspielzeug, Massefiguren, Puppen, Gesellschaftsspielen sowie mit Modelleisenbahnen und –autos angemeldet.

Bestandteil der Börse sind erneut die beliebten Modelleisenbahnanlagen. Von der alten Blecheisenbahn bis hin zu per Funk gesteuerten Lokomotiven, können Besucher verschiedene Aspekte dieses Hobbies kennenlernen. Eine Gruppe von Modellbauern, die sich mit Papierbausätzen beschäftigen, zeigen in einem weiteren Bereich der Börse Schätze aus ihren Sammlungen und geben an Tischen den interessierten Betrachtern wertvolle Basteltipps.

Der Eintritt ist hier - wie auf dem gesamten Adventstreff - frei. Die Papierbausätze sind darüber hinaus noch bis Ende Januar zu den üblichen Öffnungszeiten zu sehen. Die Spielzeugbörse ist am Samstag, 10. Dezember, von 13 bis 18 Uhr und am Sonntag, 11. Dezember, 11 bis 18 Uhr.


zur Startseite