"Alkohol im Verkehr" - Verkehrswacht informiert




Wolfenbüttel. Am Samstag, 17. Mai 2014, von 10:00 bis 13:00 Uhr, informiert die Verkehrswacht Wolfenbüttel in der Fußgängerzone Wolfenbüttel (Nähe Krambuden) über das Thema „Alkohol im Verkehr“.


Interessierte können in einem Fahrsimulator selbst erleben, was es bedeutet, unter Alkoholeinwirkung zu fahren.


Mit der Rauschbrille kann man im Eigenversuch feststellen, wie wenig man sich im angetrunkenen Zustand auf seine Sinne verlassen kann.


Seit Jahrzehnten gehört Alkohol am Steuer zu den Hauptunfallursachen.


Alkoholunfälle sind




  • weit überdurchschnittlich schwer

  • sehr häufig ein Alleinunfall

  • häufig ein Nacht- oder/und Wochenendunfall


Im Jahr 2013 geschahen im Bereich Wolfenbüttel 50 Unfälle durch Alkoholeinwirkung beim Fahrer, dabei wurden 10 Personen leicht und 6 schwer verletzt.


Am häufigsten sind natürlich PKW-Fahrer an Trunkenheitsunfällen beteiligt, aber auch die Radfahrer stellen in dieser Hinsicht eine Risikogruppe dar.


Verkehrswacht und Polizei möchten mit dieser Aktion das Problembewusstsein aller Verkehrsteilnehmer bezogen auf das Fahren unter Alkoholeinwirkung schärfen.



mehr News aus Wolfenbüttel

Themen zu diesem Artikel


Innenstadt Innenstadt Wolfenbüttel Polizei