Sie sind hier: Region > Wolfenbüttel >

Bürgergespräch zur Zukunft der Sickter Ortsmitte



Bürgergespräch zur Zukunft der Sickter Ortsmitte


Wie geht es mit Sicktes Ortsmitte weiter?Symbolfoto: Marc Angerstein
Wie geht es mit Sicktes Ortsmitte weiter?Symbolfoto: Marc Angerstein Foto: Marc Angerstein

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Sickte. Eine der wesentlichen Fragen zur strategischen Entwicklung der Gemeinde Sickte ist die Zukunft der Sickter Ortsmitte. Bürgermeister Marco Kelb möchte seine Vorschläge am Dienstag in einem Bürgergespräch vorstellen.



Die brachliegende Fläche des ehemaligen Edeka-Marktes bedarf ebenso einer Überplanung wie die Fläche des derzeitigen Feuerwehrgerätehauses, das an der Schöninger Straße neu errichtet wird. Auch das im Eigentum der Gemeinde Sickte befindliche Postgebäude in der Ortsmitte ist Gegenstand planerischer Überlegungen.
In einem Workshop im September 2016 haben die Mitglieder des Rates der Gemeinde Sickte erste planerische Überlegungen angestellt, die in einem Gutachten der Planungsgesellschaft Amtshof Eicklingen bewertet und abgewogen worden sind.


<a href= Bürgermeister Marco Kelb. ">
Bürgermeister Marco Kelb. Foto: privat



Auf dieser Grundlage hat Bürgermeister Marco Kelb nunmehr dem Rat der Gemeinde Sickte einen Vorschlag für die Festlegung planerischer Zielvorstellungen vorgelegt. Über wird der Gemeinderat am 21. September 2017 entscheiden. „Mir ist wichtig,“ so Bürgermeister Kelb, „dass sich die Bürgerinnen und Bürger bei einem derart zukunftsweisenden Thema noch vor einer Entscheidung des Rates äußern können und Gelegenheit erhalten, Ideen und Anregungen einzubringen.“

Daher lädt Kelb zu einem Bürgergespräch zur Zukunft der Sickter Ortsmitte am Dienstag, 12. September, um 19 Uhr in den Rittersaal des Herrenhauses Sickte. Hierin wird zunächst der aktuelle Beratungsstand erläutert werden. Im Anschluss wird Gelegenheit für Fragen und Anregungen gegeben sein.


zur Startseite