whatshotTopStory
videocamVideo

Bürgermeister Thomas Pink: Rückblick auf das Jahr 2018

von Nick Wenkel


Bürgermeister Thomas Pink blickt auf das Jahr 2018 zurück. Foto/Video: Alexander Dontscheff

Artikel teilen per:

24.12.2018

Wolfenbüttel. Im großen Video-Interview mit regionalHeute.de blickt Bürgermeister Thomas Pink auf das Jahr 2018 zurück und erinnert an emotionale Themen, die ihn und die Wolfenbütteler besonders bewegten. Außerdem gewährt der Bürgermeister einen Einblick in seine Pläne für die Feiertage.


Das Jahr 2018 war ein ganz besonderes der Stadt Wolfenbüttel. Mit zahlreichen Veranstaltungen wurde das 900-jährige Jubiläum der Lessingstadt gefeiert. „Die gesamten Veranstaltungen im Rahmen des 900-jährigen Jubiläum waren eine tolle Sache", resümiert Pink. Neben den Feierlichkeiten hieß es aber auch „anpacken". Ein Vielzahl an Projekten konnte die Stadt im Jahr 2018 abschließen, voranbringen oder aber einläuten. So befindet man sich beispielsweise gerade mitten in der Sanierung des Schlossplatzes oder bei den Vorbereitungen zum Bau der neuen Sportanlage an der Meesche. Maßnahmen, auf die der Bürgermeister sehr stolz ist.

Nicht nur positive Erlebnisse


Trotz der Vielzahl an positiven Erlebnissen, gab es im Jahr 2018 auch unschöne Momente. Thomas Pink erinnert sich dabei unter anderem an die erst kürzlich geäußerten Vorwürfe, bei der Schlossplatz-Sanierung würden falsche Steine benutzt werden. „Auch die Art und Weise, wie der Herr sich als Stein- und Platzliebhaber darstellte, wir dann aber doch schnell rausgefunden haben, dass das alles andere Hintergründe hat, lässt uns manchmal daran zweifeln, ob mit der Gesellschaft wirklich alles in Ordnung ist", betont der Bürgermeister. Eine Überraschung des nun fast vergangenen Jahres war sicherlich auch der Parteiaustritt von Thomas Pink, eine Entscheidung auf die der Bürgermeister im Interview mit regionalHeute.de ebenfalls genauer eingeht.


zur Startseite