Deutschland verliert Frauen-Fußball-EM-Finale gegen England

England hat die Fußball-Europameisterschaft der Frauen 2022 im eigenen Land gewonnen.

von dts Nachrichtenagentur


Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Über dts Nachrichtenagentur

London. England hat die Fußball-Europameisterschaft der Frauen 2022 im eigenen Land gewonnen. Die Engländerinnen setzten sich am Sonntag im Finale in London nach Verlängerung mit 2:1 gegen Deutschland durch.


Lesen Sie auch: Public-Viewing: Astor zeigt Finale der Frauen-EM


England hatte von Anfang an auf Angriff mit extrem hohem Tempo gesetzt, bei dem die Deutschen zunächst nur schwer mithalten konnten. Ella Toone erzielte aber erst in der 62. Minute den Führungstreffer für die Gastgeber, Deutschland glich in der 79. Minute durch Lina Magull aus und erzwang dadurch die Zugabe. In der Verlängerung kam der Entscheidungstreffer durch Chloe Kelly (110. Minute). 87.192 Zuschauer waren im Stadion in Wembley, darunter die deutsche Kapitänin Alexandra Popp, die verletzungsbedingt ausfiel.

Auch Spielerinnen aus der Region dabei


Im Deutschen Kader waren auch Spielerinnen des VFL Wolfsburg dabei. Neben Alexandra Popp waren das auch Kathrin Hendrich, Lena Lattwein, Lena Oberdorf, Svenja Huth, Almuth Schult, Felicitas Rauch und Tabea Waßmuth.


zum Newsfeed