Ein Fest zum Entspannen und Genießen rund um die Rose

von Alexander Dontscheff


Doreen Mildner (Blumengeschäft Blütenzauber), Jutta Götz von Olenhusen (Löwen Apotheke) und Peter Schittko (l´Oliveto) (v. li.) vom Organisations-Team des Rosenfestes. Foto: Alexander Dontscheff
Doreen Mildner (Blumengeschäft Blütenzauber), Jutta Götz von Olenhusen (Löwen Apotheke) und Peter Schittko (l´Oliveto) (v. li.) vom Organisations-Team des Rosenfestes. Foto: Alexander Dontscheff

Wolfenbüttel. Es ist schon eine feste Institution im Wolfenbütteler Feierkalender. Am 3. August findet bereits zum siebten Mal das Rosenfest statt. In der Okerstraße und dem östlichen Teil der Langen Herzogstraße dreht sich dann von 10 bis 16 Uhr wieder alles um die Rose.


"Wir haben uns jetzt darauf festgelegt, das Rosenfest immer am ersten Samstag im August stattfinden zulassen, egal ob Ferien sind oder nicht", erklärtDoreen Mildnervom Blumengeschäft Blütenzauber. Die Idee dahinter ist, dass doch häufig etwas aus dem Bewusstsein gerückte "T-Stück" in der Innenstadt zu beleben. "Außerdem stärkt es den Zusammenhalt unter den Händlern der Geschäfte, die zumeist noch Inhaber geführt sind und keiner Kette angehören", betonte Mildner am heutigen Donnerstag in einem Pressegespräch.

Für die Gäste wird wieder ein abwechslungsreiches Programm geboten. Verschiedene Künstler sind abwechselnd anverschiedenen Standorten zu sehen. Mehr als zehn Aussteller zeigen etwa selbstgemachte Werkstücke aus Weidenholz, Schmuck, Dekoration für Balkonund Gartenoder Häkeltiere zum selber Basteln. Daneben gibt esHandmassagen mit Rosenöl von einer Kosmetikerin in der Löwen Apotheke, die zudem ihren 60. Geburtstag feiert. Auch kulinarisch wird einiges geboten. Italienische Spezialitäten und Feta vom Holzkohlegrill aber auch Crepes undRosenmuffins um nur ein paar Beispiele zu nennen. Laut Doreen Mildner soll es ein Fest zum Entspannen und Genießen werden.


mehr News aus Wolfenbüttel

Themen zu diesem Artikel


Innenstadt Innenstadt Wolfenbüttel