whatshotTopStory

Erneuerung der Fahrbahn: Vollsperrung zwischen Königslutter und Sambleben

Ab dem 2. Juni wird die L 290 zwischen Sambleben und Königslutter aufgrund von Fahrbahnerneuerungen voll gesperrt.

Symbolfoto.
Symbolfoto. Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

28.05.2020

Königslutter/Sambleben. Die Fahrbahn der Landesstraße 290 wird zwischen Sambleben und Königslutter saniert. Kraftfahrer müssen sich daher ab Dienstag, 2. Juni, auf Behinderungen durch eine Vollsperrung einstellen. Hierauf weist die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr hin.


Wie die Behörde weiter mitteilte, würden neben der Fahrbahn und den Entwässerungsanlagen auch die Einmündungen der L 652 (Elm-Hochstraße, Langeleben) und der L 629 (Tetzelstein) erneuert werden. Der Bauabschnitt reiche vom südlichen Ortseingang in Königslutter bis zum nördlichen Ortseingang in Sambleben. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich Ende Juli abgeschlossen.

Der Umleitungsverkehr werde ab Sambleben über die L 290 nach Schöppenstedt und dann weiter über die B 82, die L 626 nach Räbke und die L 641 nach Königslutter zurück zur L 290 geleitet, entsprechend umgekehrt in der Gegenrichtung. Der Verkehr aus Richtung Osten werde ab Lucklum auf der L 625 nach Schöppenstedt geführt. Die Gesamtkosten würden sich auf rund 1,37 Millionen Euro belaufen, die das Land Niedersachsen trage.

Die Landesbehörde bittet die betroffenen Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis. Witterungsbedingte Verzögerungen seien grundsätzlich möglich.


zur Startseite