Glückliche Schöppenstedterin spielt "BINGO!" im NDR

Die 80-jährige Schöppenstedterin Waltraud Rautmann darf am Sonntag bei "Bingo-Bär" Michael Thürnau um 12.000 Euro spielen.

Am kommenden Sonntag darf Waltraud Rautmann ihr Glück in der Sendung von "Bingo-Bär" Michael Thürnau versuchen.
Am kommenden Sonntag darf Waltraud Rautmann ihr Glück in der Sendung von "Bingo-Bär" Michael Thürnau versuchen. Foto: Rudolf Karliczek

Schöppenstedt. Waltraud Rautmann aus Schöppenstedt darf am kommenden Sonntag ihr Glück im NDR versuchen. Die 80-jährige Rentnerin und zweifache Großmutter hat sich gegen mehrere zehntausend Bewerber durchgesetzt und ist damit in der Sendung von Michael Tü+rnau zu sehen. Auf Waltraud Rautmann wartet ein potenzieller Gewinn von bis zu 12.000 Euro, wie der NDR in einer Pressemitteilung berichtet.


Unter mehreren 10.000 Kandidaten war die zweifache Großmutter ausgelost worden - nach dem Zufallsprinzip. Bereits ab Samstag werde Waltraud Rautmann in Hannover im Hotel verwöhnt, am Sonntag geht es dann zur Livesendung. Ab 17 Uhr muss sie sich dann gegen eine Kandidatin aus Adendorf im Landkreis Lüneburg durchsetzen. Im Spiel „Das süße Glück" spielt der Sieger im Finale um den Honigtopf. "Ein wenig Schnelligkeit, ein gutes Urteilsvermögen und jede Menge Glück gehören dazu", erklärt Bingo-Moderator Michael Thürnau. Der Pott im Spiel war gerade erst geknackt worden. Kommt Waltraud Rautmann ins Finale warten trotzdem bis zu 12.000 Euro auf die Schöppenstedterin.

Und auch für die Mitspieler vor dem Fernseher gibt es eine Menge zu gewinnen: auf der Telefonwand gibt es neben vielen weiteren Preisen ein Elektroauto im Wert von 25.000 Euro. Und im „BINGO!“-Jackpot warten 200.000 Euro auf einen neuen Besitzer. „Bingo! - Die Umweltlotterie“ läuft seit mehr als 24 Jahren jeden Sonntag live im NDR Fernsehen und hat bislang mehr als 250 Millionen Euro für Umweltprojekte eingespielt.


zum Newsfeed