Sie sind hier: Region > Wolfenbüttel >

Wolfenbüttel: Historische Freitreppe im Seeliger Park wird restauriert



Historische Freitreppe im Seeliger Park wird restauriert

Der historische Zustand ist in vielen Bereichen des Seeliger Parks nicht mehr vorhanden und soll nun wiederhergestellt werden.

von Martin Laumeyer


Hier wird die Freitreppe an der Seeliger Villa rekonstruiert.
Hier wird die Freitreppe an der Seeliger Villa rekonstruiert. Foto: Werner Heise

Wolfenbüttel. Am sogenannten Lindenberg, auf dem sich die Seeliger Villa befindet, ist die Rekonstruktion der historischen Freitreppe in vollem Gange. Der Seeliger Park und seine baulichen Anlagen gehören zur Denkmalliste des Landes Niedersachsen, womit auch ein Schutz nach dem Niedersächsischen Denkmalschutzgesetz besteht. Der historische Zustand ist in vielen Bereichen des Seeliger Parks jedoch nicht mehr vorhanden. Nun soll sich das ändern, wie die Stadt auf Anfrage von regionalHeute.de mitteilt.



Lesen Sie auch: Der Seeliger Park soll schöner werden


Der Rat der Stadt Wolfenbüttel hatte entschieden, den Park denkmalgerecht wiederherzustellen. Dafür wurde 2012 ein Parkpflegewerk entwickelt, in dem Prioritäten und Maßnahmen zur Pflege und Wiederherstellung definiert sind - darunter auch die Rekonstruktion der Freitreppe. Aus Verkehrssicherheitsgründen wurde 2015/2016 die alte Brüstung und ein Großteil der verbliebenden Treppenstufen abgebaut und gesichert. Seitdem befindet sich an der Terrassenmauer ein Zaun als befristete Absturzsicherung.



Rekonstruktion erforderte umfangreiche Quellenarbeit


Die Rekonstruktion habe eine umfangreiche Recherche- und Quellenarbeit erfordert, welche die Historie und das ehemalige Erscheinungsbild der Freitreppe definiert hat und aus der die notwendigen Baumaßnahmen entwickelt wurden. Die Wiederherstellung umfasst die rund 17 Meter lange und gebogene Terrassenmauer, die nach unten führende zweiflügelige Treppe sowie den mittigen und geraden Treppenverlauf mit Wegeanschluss in die Parkanlage unterhalb des Lindenbergs.


Lesen Sie auch: Geheimnisvolle Gänge unter Wolfenbüttel: Nicht alle Kasematten freigelegt


Ergänzend werden die treppenbegleitende Koniferenhecke sowie weitere Bepflanzungen nach historischem Vorbild wiederhergestellt. Die Kosten dieser Baumaßnahme könnten, so die Stadt, erst nach Abrechnung der Maßnahme mitgeteilt werden. Wie lange die Bauarbeiten dauern, könne nicht gesagt werden, da aktuell immer wieder Verzögerungen bei Arbeiten möglich seien. Die Arbeiten sollen jedoch so schnell wie möglich abgeschlossen werden, wie es vonseiten der Stadt heißt.


zum Newsfeed