Sie sind hier: Region > Wolfenbüttel >

Impfungen in Betrieben: Testphase startet heute mit VW und Salzgitter AG



Impfungen in Betrieben: Testphase startet heute mit VW und Salzgitter AG

Die Betriebsärzte sollen ab dem 7. Juni ins Impfgeschehen eingebunden werden. Vorab gibt es aber eine Modellphase mit fünf Unternehmen.

von Alexander Dontscheff


Bei Volkswagen in Wolfsburg wird ab Montag das Impfen geprobt.
Bei Volkswagen in Wolfsburg wird ab Montag das Impfen geprobt. Foto: Sandra Zecchino

Artikel teilen per:

Niedersachsen. Als dritte Säule der Impfkampagne sollen am 7. Juni die Betriebsärzte mit in das Geschehen einsteigen. Doch eine Modellphase mit fünf ausgewählten Unternehmen startet bereits am heutigen Montag. Mit dabei sind auch Volkswagen in Wolfsburg und die Salzgitter AG. Das berichtete Niedersachsens Gesundheitsministerin Daniela Behrens in einer Pressekonferenz.



Die anderen Unternehmen sind die Handelsketten Rewe und Rossmann sowie das Pharma-Logistik-Unternehmen Sartorius aus Göttingen, das für die Versorgung mit BionTech-Pfizer-Impfstoff nicht nur in Deutschland verantwortlich ist. Für die Testphase werden insgesamt gut 11.000 Impfdosen zur Verfügung gestellt. Das Ziel sei also nicht, die genannten Unternehmen komplett durchzuimpfen, sondern Erkenntnisse zu gewinnen, von denen dann alle im Juni profitierten, stellte Behrens klar. Als positives Vorbild nannte die Ministerin die Modellphase in einigen ausgewählten Arztpraxen, bevor es mit den Impfungen flächendeckend losging.

Die Unternehmen sollen je nach Größe eigene Impfstraßen einrichten. So könnten in kürzester Zeit viele Menschen geimpft werden. Auch hier sollen zunächst aber die Priorisierungsgruppen eine Rolle spielen. Bei der Auswahl der Unternehmen in der Testphase hätte auch eine Rolle gespielt, dass Salzgitter und Wolfsburg Hochinzidenzkommunen sind, so die Ministerin.

Lesen Sie auch: Impftermine für Über-60-Jährige und Vorerkrankte ab Montag zu vergeben


zur Startseite