Kreiswettbewerb der Jugendfeuerwehren


Abschnittsleiter Ost Markus Rischbieter, MdL Marcus Bosse und die stellvertretende Landrätin Christiane Wagner-Judith mit den Gewinnern des Kreiswettbewerbes, Jugendfeuerwehr Groß Denkte Eins. Foto: Tanja Bischoff
Abschnittsleiter Ost Markus Rischbieter, MdL Marcus Bosse und die stellvertretende Landrätin Christiane Wagner-Judith mit den Gewinnern des Kreiswettbewerbes, Jugendfeuerwehr Groß Denkte Eins. Foto: Tanja Bischoff Foto: Tanja Bischoff

Artikel teilen per:

15.06.2019

Schöppenstedt. Heute fand auf der Sportanlage am Elm-Asse Platz der diesjährige Wettbewerb der Jugendfeuerwehren des Landkreises Wolfenbüttel statt.


Ein Bericht von Tanja Bischoff

Groß Denkte Eins konnte seinen Titel erneut verteidigen und gewann den Wettbewerb vor Schandelah Eins und Remlingen. Mit einer Punktegleichheit wurden die Plätze vier bis sechs von Schandelah Zwei, Halchter Rot und Linden Eins belegt. Abschnittsleiter Ost Markus Rischbieter überreichte zusammen mit der stellvertretenden Landrätin Christiane Wagner-Judith und MdL Marcus Bosse die Pokale an alle Teilnehmer. „Ich habe die Jugendlichen sehr motiviert und ausgepowert erlebt. Man hat gesehen, dass der Wettbewerb Ihnen richtig Spaß gemacht hat“, so Bosse. „Mir hat besonders der gute Zusammenhalt in den Gruppen gefallen“, ergänzt die stellvertretende Landrätin.

In einem Übungs- und einem Laufteil mussten die Kinder ihr Können unter Beweis stellen. Es musste ein Löschangriff mit der Wasserentnahme aus einem Unterflurhydranten aufgebaut werden. Zudem mussten Schläuche verlegt, eine Kletterwand bewältigt, durch ein Kriechtunnel gekrabbelt und eine Hürde überquert werden. Zuletzt mussten zwei Trupps vier verschiedene Knoten anlegen. Im zweiten Teil galt es einen Staffellauf zu meistern. Hier musste unter anderem ein Schlauch aufgerollt und über ein Laufbrett gelaufen werden.

Die ersten sechs Plätze dürfen nun am nächsten Sonntag beim Bezirkswettbewerb in Hannoversch Münden antreten.


Die Teilnehmer des Kreiswettbewerbs bei der Siegerehrung. Foto:


zur Startseite