Neue Bürgeranlaufstelle für Bürger in Elm-Asse

Die Samtgemeinde Elm-Asse startet in Schöppenstedt mit einer Anlaufstelle für Bürger.

v.l.: Bianca Hinze, Rainer Apel, Claudius Schiller, Christoph Gent, Florian Hamel und Andrea Föniger vor den Räumlichkeiten der Anlaufstelle.
v.l.: Bianca Hinze, Rainer Apel, Claudius Schiller, Christoph Gent, Florian Hamel und Andrea Föniger vor den Räumlichkeiten der Anlaufstelle. | Foto: Samtgemeinde Elm-Asse

Elm-Asse. Gibt es eigentlich gerade attraktive Förderprogramme für Photovoltaikanlagen? Ich hätte eine Geschäftsidee, wo in der Samtgemeinde könnte ich sie umsetzen und wer hilft mir? Oder einfach nur: Wann ist der nächste Markttag in Schöppenstedt? Alles Fragen für die, die Bürger der Samtgemeinde Elm-Asse ab sofort eine Anlaufstelle haben. Dies teilte die Samtgemeinde mit.



In den Räumlichkeiten der Nord/LB direkt auf dem Marktplatz in Schöppenstedt sitzen immer dienstags von 15 bis 18 Uhr Experten bereit, um Fragen zu den verschiedensten Themen zu beantworten.

Man kann einfach vorbeikommen und seine Frage loswerden. „Wir freuen uns sehr, dass uns die Nord/LB in ihrer Schöppenstedter Niederlassung Räumlichkeiten zur Verfügung stellt. Wir hatten die Idee den Menschen in unserer Samtgemeinde ohne viel Aufwand Hilfe anbieten zu können. Einfach vorbeikommen und im direkten Gespräch seine Frage loswerden. Dabei ist es egal, ob ich aus Remlingen, Hedeper oder Kneitlingen komme“, erläutert Samtgemeindebürgermeister Dirk Neumann das Prinzip der neuen Anlaufstelle.

Das Angebot im Detail


Zunächst stehen den Bürgern folgende Ansprechpartner zur Verfügung:

Erster Dienstag im Monat: Klimamanager
Jeden ersten Dienstag im Monat beantworten die Klimamanager der Samtgemeinde Elm-Asse, Florian Hamel und Christoph Gent, Fragen rund um aktuelle Förderprogramme, beispielsweise für energetische Sanierungen oder Photovoltaikanlagen. Dabei geht es vor allem darum, den Leuten die richtigen Kontakte für ihr Anliegen zu vermitteln. „Wir können den Bürgern viel Telefoniererei und Rennerei ersparen, bei uns bekommen sie alle relevanten Informationen aus erster Hand“, so Florian Hamel.

Zweiter Dienstag im Monat: Bürgermeisterinnen Sprechstunde
An jedem zweiten Dienstag gibt es ab sofort eine Sprechstunde bei Schöppenstedts Bürgermeisterin Andrea Föniger. Hier können Schöppenstedts Bürger alles loswerden, was ihnen auf der Seele brennt. Vielleicht will sich die eine oder der andere ja auch beim Wochenmarkt engagieren oder ehrenamtlich helfen? Andrea Föniger hat für alle ein offenes Ohr

Dritter Dienstag im Monat: Wirtschaftsförderung Landkreis Wolfenbüttel
Jeder dritte Dienstag steht im Zeichen der Wirtschaft und richtet sich vor allem an Unternehmer. „Wir können zu Förderprogrammen für Ihren Betrieb sprechen, oder beispielsweise auch bei der Unternehmensnachfolge behilflich sein“, erläutert der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Dr. Claudius Schiller das Angebot.

Klares Bekenntnis der Nord/LB zum Standort Schöppenstedt
Also einfach beim Geldabheben noch ein paar drängende Fragen klären. Apropos Geld abheben: Das wird in Schöppenstedt auch künftig bei der Nord/LB möglich sein. „Wir hören immer wieder von Gerüchten, dass wir unsere Schöppenstedter Filiale schließen könnten. Das stimmt nicht! Es gibt ein klares Bekenntnis der Geschäftsleitung zum Standort Schöppenstedt. Darum haben wir auch gerne unsere Räumlichkeiten für die Anlaufstelle zur Verfügung gestellt“, berichtet Filialleiterin Bianca Hinze.

Auf nach Schöppenstedt


Schöppenstedts Stadtdirektor Rainer Apel ist zufrieden: „Ich bin froh, dass wir einen Anlaufpunkt schaffen konnten, der wieder mehr Leben in die Innenstadt bringt. Ich hoffe, dass sich durch das Angebot zusammen mit den Bürgerinnen und Bürgern auch neue Ideen ergeben, wie wir die Orte in der Samtgemeinde Elm-Asse attraktiv gestalten können.“

"Also dienstags auf nach Schöppenstedt – hier wird ihnen geholfen!", lädt die Samtgemeinde ein.


mehr News aus Wolfenbüttel


Weitere spannende Artikel