Oliver Ding – seit 15 Jahre Kämpfer in der Freiwilligenarbeit


Foto: Freiwilligenagentur Jugend-Soziales-Sport e.V.
Oliver Ding bei der Übergabe der Präsente. Foto: Freiwilligenagentur Jugend-Soziales-Sport e.V. Foto: Freiwilligenagentur Jugend-Soziales-Sport e.V.

Artikel teilen per:

08.03.2019

Wolfenbüttel. Seit 15 Jahren ist Oliver Ding Mitarbeiter der Freiwilligenagentur Jugend-Soziales-Sport e.V. Grund genug für seine Kolleginnen und Kollegen, ihm im Rahmen einer kleinen Feier am 6. März ihren Dank auszusprechen. Dies teilt die Freiwilligenagentur Jugend-Soziales-Sport e.V. mit.


„Oliver Ding ist nicht nur nach mir am längsten dabei in der Freiwilligenagentur, sondern er hat hier auch großartige Arbeit geleistet“, sagte Astrid Hunke, die Leiterin der Agentur. Der Jubilar bedankte sich für diese Anerkennung und erwiderte, dass er im Rahmen seiner Tätigkeit sehr viel erlebt habe und dass der Einsatz für das ehrenamtliche Engagement und die Freiwilligenarbeit oft auch Kampf bedeute – den er jedoch gerne zu leisten bereit sei. Nach seinem Studium der Soziologie habe er sich erst ehrenamtlich bei der Freiwilligenagentur engagiert, um dann vier Jahre später ins Hauptamt zu wechseln. Während der letzten 15 Jahre habe er unter anderem als Pressereferent zahlreiche Projekte begleitet und konnte auch immer wieder seine Begeisterung für Fußball, Kunst und Musik in seine Arbeit einbringen. „Das Ehrenamt war in den letzten Jahren starken Veränderungen ausgesetzt“, sagte er, „Ich freue mich darauf, diese interessante Entwicklung auch weiterhin bei der Freiwilligenagentur zu begleiten.“


zur Startseite



Lesen Sie auf regionalSport.de: