Sie sind hier: Region > Wolfenbüttel >

Stadt Wolfenbüttel beklagt Vandalismus an Bäumen



Stadt beklagt Vandalismus an Bäumen

Der Schaden liegt im vierstelligen Bereich. Auch eine junge Eiche wurde angesägt.

Die Stadt beklagt einen Fall von Vandalismus an jungen Bäumen.
Die Stadt beklagt einen Fall von Vandalismus an jungen Bäumen. Foto: Stadt Wolfenbüttel

Wolfenbüttel. Erneut wurden junge Bäume in der Stadt Opfer von Vandalismus. Am Montagmorgen stellte ein aufmerksamer Mitarbeiter diverse Schäden an der neuen Baumpflanzung in der Parkanlage an der Friedrich-Wilhelm-Straße fest. Das berichtet die Stadtverwaltung in einer Pressemitteilung.



Lesen Sie auch: Vandalismus und Diebstahl: Stadt beklagt Schaden im vierstelligen Bereich


Im Februar wurden dort sechs neue Bäume gepflanzt und mit einer Baumverankerung aus einem Dreibock oder mit einem Schrägpfahl versehen. Zum Schutze der jungen Stämme wurden diese mit einer Schutzmatte aus Schilfrohr versehen. Diese schützt die empfindliche Rinde vor thermischen Schäden und gleicht Temperaturunterschiede aus. Sonnenbrände und auch mechanische Schäden werden somit verhindert.



Schaden im vierstelligen Bereich


Alle Bäume trugen die Initialen
Alle Bäume trugen die Initialen "KD". Foto: Stadt Wolfenbüttel


Nun sind alle Baumbindungen abgeschnitten und sämtliche Schilfrohrmatten entwendet worden. Bei dieser Aktion wurde auch eine junge Eiche angesägt.




Lesen Sie auch: Nachgepflanzt: 100 Bäume für Wolfenbüttel


Es sei fraglich, ob diese den Schaden überstehen wird. Die Schadenshöhe wird auf über 2.500 Euro geschätzt. Der oder die Täter haben jedoch ihre Spuren hinterlassen.

Die Stadt beklagt einen Fall von Vandalismus an jungen Bäumen.
Die Stadt beklagt einen Fall von Vandalismus an jungen Bäumen. Foto: Stadt Wolfenbüttel


Fast alle Bäume sind mit den Initialen KD beschriftet worden, auf einem Baumpfahl befinden sich ein weiterer Schriftzug. Sachdienliche Hinweise nimmt das Tiefbauamt/Abteilung Grünflächen entgegen: gruenflaechen@wolfenbuettel.de.


zum Newsfeed