whatshotTopStory

Parken auf dem Schlossplatz: Bürger starten Facebook-Umfrage

von Julia Seidel


Jetzt sprechen die Einwohner! Die Mehrheit scheint mit dem Parken zu besonderen Anlässen auf dem Schlossplatz zufrieden zu sein. Foto: Werner Heise

Artikel teilen per:

27.11.2019

Wolfenbüttel. Parken auf dem neuen Schlossplatz - Ja oder Nein? Hier scheinen sich die Geister zu scheiden. War das Parken zunächst nur in ausgewiesen Flächen erlaubt, wurde der Schlossplatz von der Stadt Wolfenbüttel kürzlich zum Parken während der Weihnachtszeit zu bestimmten Zeiten freigegeben. Dies stieß bei den Grünen auf wenig Zustimmung. Doch wie sehen das Wolfenbüttels Einwohner? In einer Facebook-Umfrage stellten die Einwohner kurzerhand selbst ihre Meinung dar.


Laut Stadtverwaltung soll das Parken auf dem Schlossplatz die Parksituation in der Innenstadt während der Weihnachtszeit entspannen. Das geplante Parkhaus am Löwentor sei nicht rechtzeitig zur Eröffnung des Weihnachtsmarktes fertig geworden. Die Stadtverwaltung sehe hier den Parkraumbedarf, der derzeit mit vorhandenen Mitteln nicht gedeckt werden könne. Gleichzeitig räumt die Verwaltung ein, dass das Parken auf dem neu errichteten Schlossplatz keine Dauerlösung sein werde. Darüber hinaus sei das Parken nur in bestimmten Zeiten auf dem Platz erlaubt. Zugleich werden die Bewohner darauf hingewiesen möglichst mit dem Rad oder den öffentlichen Verkehrsmitteln die Innenstadt zu besuchen.

Im Gegensatz zur Verwaltung sehen die Grünen in Wolfenbüttel hier jedoch keine größere Notwendigkeit und bezeichnen den Schlossplatz als "teuersten Parkplatz der Welt". Demnach sei die Parkplatzsituation in der Vorweihnachtszeit im vergangenen Jahr eine ähnliche gewesen. Schlossplatz und Parkhaus seien hier bereits wegen der Umbauarbeiten geschlossen beziehungsweise gesperrt gewesen. Zudem gebe es am Rande der Altstadt genügend kostenfreie Parkplätze, die fußläufig zu erreichen seien.

Facebook-User mischen sich ein


Ein Streitthema in das sich nun auch die Bevölkerung einzumischen scheint. Die Umfrage "Ist das Parken auf dem neuen Schlossplatz in Ordnung, oder nicht?" wurde in der Gruppe "Wolfenbüttel" auf Facebook erstellt.Innerhalb von sechs Stunden beteiligten sich 163 Teilnehmer an der Umfrage. Auch, wenn diese wohl nicht als repräsentativ gewertet werden kann, so ist bereits ein klarer Trend zu sehen. In dieser Zeit wurden 113 Stimmen für die Option "Aushilfsweise Parkplatz ist gut" abgegeben. Somit habe die Politik scheinbar den Bürgerwillen getroffen. 26 Stimmen sprachen sich dafür aus den Platz grundsätzlich als Parkplatz benutzen zu wollen und stimmten damit gleichzeitig gegen dort stattfindende Veranstaltungen. Für ein generelles Parkverbot stimmten 22 Personen ab. Lediglich zwei Stimmen wählten die Variante "unsicher" aus. Auch, wenn es sich hierbei lediglich um eine Facebook-Umfrage handelt, so scheint es doch - zumindest momentan - als ob die Verwaltung mit ihrer Entscheidung bei der Bevölkerung richtig gelegen hat.

Lesen Sie auch:


https://regionalwolfenbuettel.de/10-millionen-euro-wolfenbuettel-hat-den-teuersten-parkplatz-der-welt/?fbclid=IwAR3JLzmOnRSIJu-ff3iBhoJAOUML7RBtuHbX888bNVu_msz9MXVYgUHWKuU

https://regionalwolfenbuettel.de/parken-in-der-weihnachtszeit-schlossplatz-wird-freigegeben/

https://regionalwolfenbuettel.de/der-schlossplatz-ist-jetzt-ein-verkehrsberuhigter-bereich/


zur Startseite