Polizei warnt vor Taschendiebstählen

von polizei-wolfenbuettel


Foto: Marc Angerstein)



Wolfenbüttel. Im Stadtgebiet von Wolfenbüttel ereigneten sich in den letzten Tagen zwei Taschendiebstähle. Im ersten Fall wurde ein 21-jähriger Mann am Sonntag, gegen Mitternacht, von einem unbekannten Mann auf dem Stadtmarkt angesprochen und unerwartet in den Arm genommen. Plötzlich lief der Unbekannte in Richtung Rathauspassage davon. Jetzt erst bemerkte der 21-Jährige das Fehlen seines Portmonees. Hierin befand sich neben persönlichen Papieren auch 20 Euro Bargeld. Beschreibung des Unbekannten: Männlich, Mitte 20, zirka 170 cm groß, kurze schwarze Haare, bekleidet mit schwarzer Jacke. Ein weiterer Fall ereignete sich am Montagnachmittag auf der Breiten Herzogstraße. Ein 48-jähriger Mann wurde nach einem Bankbesuch von einem Unbekannten angerempelt. Nachdem er sich kurz entschuldigt hatte, entfernte er sich in Richtung Holzmarkt. Kurze Zeit später bemerkte auch dieser Geschädigte das Fehlen seines Portmonees. Hierin befanden sich ebenfalls neben diversen persönlichen Papieren rund 40 Euro Bargeld. In diesem Fall wird der Täter so beschrieben: Männlich, 30 - 40 Jahre alt, zirka 180 cm groß, dunkle Haare. Hinweise zu den genannten Fällen bitte an die Polizei Wolfenbüttel unter: 05331 / 933-0.


mehr News aus Wolfenbüttel