Rosenfest: Die Fußgängerzone blüht auf

von Jan Borner


Die Initiatoren des Rosenfestes: Doreen Mildner vom Blütenzauber, Kerstin Weber von der Löwenapotheke, Claudia Ahrens-Wenzel vom Hoppla Kinderladen und Yavuz Kavurgaci von Sicherheitstechnik Yavuz. Foto: Jan Borner
Die Initiatoren des Rosenfestes: Doreen Mildner vom Blütenzauber, Kerstin Weber von der Löwenapotheke, Claudia Ahrens-Wenzel vom Hoppla Kinderladen und Yavuz Kavurgaci von Sicherheitstechnik Yavuz. Foto: Jan Borner Foto: Jan Borner



Wolfenbüttel. Am 18. Juli feiern die Geschäfte im unteren Teil der Fußgängerzone wieder ein Fest im Namen der Rose. Bereits zum dritten Mal findet das "Rosenfest" statt und hat sich seit seinen Anfängen stetig vergrößert. Gefeiert wird zwischen 10 und 16 Uhr mit Livemusik, verschiedenen Vorführungen und so ziemlich allem, was sich aus Rosen so zaubern lässt.

Der Anfang


"So ein Rosenfest hatte doch früher jede Stadt". Diese Aussage hatte Kerstin Weber von der Löwenapotheke vor einigen Jahren auf einem Ausflug gehört. Im Grunde fiel hier der Startschuss für das Wolfenbütteler Rosenfest. Vor drei Jahren hat Kerstin Weber zusammen mit Claudia Ahrens-Wenzel vom Hoppla Kinderladen und Doreen Mildner vom Blütenzauber das Fest initiiert und auch die umliegenden Einzelhändler im unteren Teil der Langen Herzogstraße und der Okerstraße mit ins Boot geholt.

Von Roseneis bis Rosencocktails


Bei dem diesjährigen Fest wird sich jeder der über 20 teilnehmenden Einzelhändler mit einem Stand oder einer Aktion beteiligen, die ganz im Zeichen der Rose steht. So wird es Rosensekt, Rosensaft, Rosenbowle, Rosengebäck, Roseneis und Cocktails mit Rosenölen geben. Die Fußgängerzone wird mit Blüten geschmückt und Vorstellungen der MTV Cheerleader, sowie der Kindertrommelgruppe-Braunschweig Songorchester werden für abwechslungsreiche Unterhaltung sorgen.

Unterstützung der Stadt


Auch wenn die federführenden Organisatoren des Festes die Einzelhändler sind, so unterstützt die Stadt das Event mit der Finanzierung der Live-Band "Drewes Tanz und Showband", die auf einer Bühne moderne und breitgefächerte Lieder spielen wird. Auch für die Kinder wird unter anderem mit Kinderschminken und einer Brio-Spielanlage ein reiches Programm angeboten, auch wenn die Hüpfburg, wie sie der Flyer für das Event noch verspricht, wohl nicht vor Ort sein wird, weil der Verleih der Attraktion kurzfristig abgesprungen ist.

Rosenblüte mal anders


Die teilnehmenden Einzelhändler sind auf dem Rosenfest, das in diesem Jahr unter dem Motto "Rosenblüte mal anders" steht, alle bis 16 Uhr geöffnet und sie hoffen darauf, dass ihr Event noch weiter wächst, sodass sich in den nächsten Jahren vielleicht schon ganz Wolfenbüttel kurzzeitig in einen blühenden Rosengarten verwandelt.


mehr News aus Wolfenbüttel

Themen zu diesem Artikel


Innenstadt Innenstadt Wolfenbüttel