Sechspunktespiel zum Auftakt: Wolfenbüttel empfängt Wunstorf

von Frank Vollmer


Überrascht der Aufsteiger weiter in der Oberliga? Foto: Reinelt/PresseBlen.de/Archiv
Überrascht der Aufsteiger weiter in der Oberliga? Foto: Reinelt/PresseBlen.de/Archiv

Wolfenbüttel. Am Sonnabend (15.00) startet für den MTV Wolfenbüttel in der Oberliga Niedersachsen der zweite Teil der Mission Klassenerhalt. Dabei empfängt der Aufsteiger den Tabellennachbarn 1. FC Wunstorf.


In der Winterpause erschütterte die Nachricht vom bevorstehenden Abschied von Michael Nietz ein wenig die Wolfenbütteler Sportgemeinde. Schnell war mit Co-Trainer Habil Turhan ein qualifizierter Nachfolger für den 53-Jährigen gefunden, der am Samstag (15.00) mit seinem Noch-Team gegen den Tabellen-14. aus Wunstorf um wichtige Punkte im Kampf um dem Klassenerhalt antritt. Drei Zähler haben die Lessingstädter mehr auf dem Konto. Bei einem Sieg würde der MTV ins gesicherte Mittelfeld vorrückten.

Personell setzt man weiter auf etablierte Kräfte. Im Winter sicherten sich die Rot-Blauen die Dienste von Alban Minlin (MTV Gifhorn) und Philippe Buschmann (TuS Schaidt). Angreifer Mario Errico zog es derweil zum SC Gitter. Auch René Marktl verließ das Team.

In der Vorbereitung besiegten die Wolfenbütteler zuletzt Freie Turner Braunschweig mit 3:0, unterlagen jedoch gegen den SSV Vorsfelde mit 5:6 und gegen den TSC Vahdet mit 2:3. Für die Rückrunde zieht der MTV während der Bauarbeiten an der Meesche um auf die Sportanlage an der Halberstädter Straße.


mehr News aus Wolfenbüttel

Themen zu diesem Artikel


Baustelle