Sonderimpfaktionen in Dettum und Sickte: Der mobile Impfbus kommt

Am Freitag ist der Impfbus am Vormittag in Dettum und am Nachmittag in Sickte im Einsatz. Drei verschiedene Impfstoffe werden an unterschiedliche Zielgruppen vergeben.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Rudolf Karliczek

Sickte. Am morgigen Freitag haben impfwillige Personen die Möglichkeit, sich spontan in Dettum oder in Sickte gegen COVID-19 impfen zu lassen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Das berichtet die Samtgemeinde Sickte in einer Pressemitteilung.


Das mobile Impfteam des Impfzentrums Wolfenbüttel wird am 30. Juli von
- 10 bis 12.30 Uhr im Beeke-Hus in Dettum (Wolfenbütteler Straße 23) und von
- 13.30 bis 16 Uhr vor dem Edeka-Markt in Sickte (Bahnhofstraße 3) vor Ort sein.

Die Impfung ist auch ohne Vorlage eines Impfpasses möglich.
Das Impfteam führt dabei die folgenden Impfstoffe mit:
- Johnson & Johnson: Nur eine Impfung für vollen Impfschutz erforderlich, für Personen ab 18 Jahren zugelassen.
- AstraZeneca: Eine zweite Impfung wird nach sechs Wochen im Impfzentrum mit einem mRNA-Impfstoff durchgeführt. Die Person bekommt bei der Impfung den Termin zur Zweitimpfung mitgeteilt. AstraZeneca ist ebenfalls für Personen ab 18 Jahren zugelassen.
- BioNTech: Auch hier erfolgt eine zweite Impfung nach sechs Wochen im Impfzentrum. Die Person bekommt bei der Impfung den Termin zur Zweitimpfung mitgeteilt. Ausschließlich für Personen von 12 bis 17 Jahren (12 bis 15 Jahre mit Anwesenheit eines Sorgeberechtigten, 16 bis 17 Jahre mit vom Sorgeberechtigtem unterschriebenen Aufklärungsmerkblatt).

Samtgemeindebürgermeister Kelb, der sich Anfang Juni 2021 mit dem Impfstoff Johnson & Johnson impfen ließ, appelliert an die Bürgerinnen und Bürger der Samtgemeinde Sickte, die bisher noch von keinem Impfangebot Gebrauch gemacht haben, das unbürokratische Angebot vor Ort in Anspruch zu nehmen: „Die Impfung senkt das Risiko einer Infektion sowie das Risiko schwerer Krankheitsverläufe deutlich. Bitte schützen Sie sich!“


zum Newsfeed