Sie sind hier: Region > Wolfenbüttel >

Verschenken, statt vergammeln: Ehrenamtsteam Remlingen richtet Erntekisten ein



Verschenken, statt vergammeln: Ehrenamtsteam richtet Erntekisten ein

So werden Schätze aus dem Garten geteilt, die sonst verrotten würden.

Mit der Erntekiste soll Obst und Gemüse nicht weggeschmissen, sondern verschenkt werden.
Mit der Erntekiste soll Obst und Gemüse nicht weggeschmissen, sondern verschenkt werden. Foto: Ehrenamtsteam Remlingen-Semmenstedt

Remlingen. Das Ehrenamtsteam Remlingen-Semmenstedt möchte die Idee einer Erntekiste umsetzen. Damit nicht so viel Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten verdirbt, kann mithilfe einer Kiste vor dem Grundstück die eigene Ernte geteilt werden. Dazu wünscht sich das Team viele Nachahmer und Mitmacher.



Das Ehrenamtsteam Remlingen-Semmenstedt ist eine Gruppe freiwillig engagierter Menschen, die sich für ihre Gemeinde einsetzen. Nun hat das Team eine der zahlreichen Ideen zur Belebung der Dorfgemeinschaft umgesetzt, wie diese selbst mitteilen. Die „Erntekiste“. Beteiligen können sich alle Bürger, die noch Obst oder Gemüse im Garten haben, welches sie selbst nicht mehr verbrauchen können.

Kisten werden gestellt


Und so geht es: Eine Kiste oder einfach nur ein Schild mit der Aufschrift „Erntekiste“ kann im Ehrenamtsbüro des Kompetenzzentrums Freiwilligenmanagement Elm-Asse Im Kirchwinkel 4 in Remlingen abgeholt werden. Die mit beispielsweise Äpfeln, Nüssen oder Kürbissen befüllte Kiste wird anschließend vor das eigene Grundstück gestellt. Wer vorbeikommt, darf sich gerne aus der Kiste bedienen. So werden Schätze aus dem Garten geteilt, die sonst verrotten würden. Das Schild wird nummeriert und in eine Liste aufgenommen. Ein Ortsplan mit Kennzeichnung der Erntekisten wird im Schaukasten der Gemeinde ausgehängt und regelmäßig aktualisiert.



Über den Winter wird die Kiste dann an einem geschützten Platz aufbewahrt. So kann sie im nächsten Frühjahr wieder zum Einsatz kommen. „Wir starten in Remlingen eine Art Pilotprojekt und würden die Aktion im nächsten Jahr gern auf umliegende Dörfer ausweiten“, erklärt Stefanie Stadie, eine der Initiatorinnen des Projekts. „Also: Bitte mitmachen und weitersagen!“

Interessierte können sich gerne beim Ehrenamtsteam entweder telefonisch oder per Mail melden unter der Nummer 05336 / 9489509 an oder ehrenamtasse@gmx.de.


zum Newsfeed