whatshotTopStory

WFCITY.net gibt auf - DSL-Anschlüsse werden eingestellt

von Werner Heise


Symbolfoto: Robert Braumann
Symbolfoto: Robert Braumann Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

10.09.2019

Wolfenbüttel. Rund fünf Jahre nach dem Start des Wolfenbütteler Internetanbieters WFCITY.net ist jetzt schon wieder Schluss. Zumindest mit dem Angebot der VDSL-Produkte, die die meisten Kunden gebucht haben. Das bestätigte das Unternehmen auf Anfrage unserer Online-Zeitung. Die Glasfaseranschlüsse sollen weiterhin betrieben werden, doch diese gibt es bislang nur in sehr wenigen Straßenzügen der Lessingstadt.


Das Breitband-Projekt habe nicht die darin gesetzten Erwartungen erfüllen können, heißt es seitens der net services GmbH & Co. KG aus Flensburg, die hinter dem für Wolfenbüttel lokalisierten Produkt steht. Den genauen Zeitpunkt der Abschaltung konnte eine Unternehmenssprecherin noch nicht mitteilen. Neue Aufträge werden zum jetzigen Zeitpunkt jedoch nicht mehr angenommen. Bestandskunden sollen ein Wechselangebot der Deutschen Telekom erhalten, die die Anschlüsse von WFCITY.net übernehmen soll. Genaue Konditionen könnten zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht mitgeteilt werden. Man werde die Kunden in Kürze informieren.

Lesen Sie zum Thema auch



https://regionalwolfenbuettel.de/stadtwerke-wolfenbuettel-oeffnen-breitbandnetz/


zur Startseite