whatshotTopStory

Wolfenbütteler beim Blankenburger Altstadtfest zu Gast


Eine Delegation aus Wolfenbüttel nahm an dem Altstadtfest in Blankenburg teil. Foto: Stadt Wolfenbüttel/raedlein
Eine Delegation aus Wolfenbüttel nahm an dem Altstadtfest in Blankenburg teil. Foto: Stadt Wolfenbüttel/raedlein

Artikel teilen per:

24.06.2017

Wolfenbüttel/Blankenburg.Es ist schon eine kleine Tradition geworden, dass eine Abordnung aus Wolfenbüttel das Altstadtfest seiner Partnerstadt Blankenburg besucht. Immerhin wurden die Partnerschaftsurkunden ja auch 2015 beim dortigen Altstadtfest unterzeichnet.



Bürgermeister Thomas Pink, Ratsvorsitzende Hiltrud Bayer sowie weitere Vertreter aus Rat und Verwaltung sind daher an diesem Samstag wieder gern der Einladung von Blankenburgs Bürgermeister Heiko Breithaupt gefolgt. Mit im „Gepäck“ der Wolfenbütteler war auch das „grüne Sofa“. Auf diesem nahmen auch die Blankenburger gerne Platz, und ließen sich darauf fotografieren. Ein Erinnerungsfoto gab es natürlich gratis gleich zum Mitnehmen.


Das grüne Sofa war mitgereist. Foto:



Gemeinsam wurde nicht nur über den Tummelplatz samt französischem Markt gebummelt, auch die historische Gesellenherberge mit Herbergsmuseum wurde besucht. Das 1684 errichtete Fachwerkhaus ist von 1884 bis 1916 Herberge für zünftig reisende Handwerksgesellen sämtlicher Gewerke gewesen. Von 1985 bis 1989 erfolgte die Rekonstruktion des Gebäudes. Heute vermittelt das Museum weitestgehend die Situation der früheren Herberge.


Die gesamte Gruppe auf dem grünen Sofa. Foto:






zur Startseite