Sie sind hier: Region >

Wolfenbütteler Kommnalpolitiker unterstützt Landschaftsvertreter



Wolfenbüttel

Wolfenbütteler Kommnalpolitiker unterstützt Landschaftsvertreter


Im Bild die Vertreter  der BSL und Blankenburgs Hartmut Wegner, Andreas Flügel,  Christa Grimme, Harald Schraepler und Dieter  Lorenz bei der  Ausstellungseröffnung. Foto: privat
Im Bild die Vertreter der BSL und Blankenburgs Hartmut Wegner, Andreas Flügel, Christa Grimme, Harald Schraepler und Dieter Lorenz bei der Ausstellungseröffnung. Foto: privat Foto: privat

Artikel teilen per:




Wolfenbüttel/Blankenburg. Die Braunschweigische Landschaft (BSL) mit ihren zehn Arbeitsgruppen belebt das historische Geschehen des alten Braunschweiger Landes.

In mühevoller Kleinarbeit hat die Arbeitsgruppe Heimatpfleger, unter Leitung ihres Sprechers Harald Schraepler, die Zeit der Weimarer Republick im Braunschweiger Land aufgearbeitet und eine Ausstellung mit 33 Schautafel zusammen gestellt. In diesen Tagen, bis Ende November zeigt der Ratskeller im Blankenburger Rathaus die Ausstellung: "Braunschweigisches Land in der Weimarer Republik 1918 -1933". Bei der Eröffnung begrüßte Hartmut Wegner Leiter des Stadtarchives Blankenburg die zahlreichen Gäste aus der Region und die Vertreter der Braunschweigischen Landschaft. Stellvertretender Bürgermeister Andreas Flügel dankte der BSL, dass sie wieder einmal im südöstlichen Teil der Landschaft eine Ausstellung zeigt.

In seinem Festvortrag erläuterte Harald Schraepler das Entstehen der Ausstellung von der Idee, dem sammeln von Motiven und alten Fotos, bis zur Eröffnung im Niedersächsischen Landtag."In unserem Braunscheigischen Land wirken viele ehrenamtliche Heimatpfleger, die dafür sorgen, das bedeutsames Geschehen in der Vergangenheit nicht in Vergessenheit gerät. Wir von der BSL unterstützen diese Arbeit in den Orten , Gemeinden und Städte." In der sehr gut besuchten Eröffnungsveranstaltung , beantworteten die BSL Vertreter viele Fragen zu Einzelheiten. Stellv. Bürgermeister Flügel und Sicktes Altbürgermeister Dieter Lorenz besprachen auch kommunale Problem zum Beispiel die kulturelle Förderung bei den Kommunen. Besucher können einen Ausstellungskatalog bekommen der von den Volksbanken der Region und von der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz gefördert wurde. Besuchsmöglichkeiten sind Donnerstags von 10 bis 12 und von 14 bis 17 Uhr. Andere Zeiten können mit dem Stadtarchiv vereinbart werden Tel.: 03944/943403


zur Startseite