Sie sind hier: Region >

Wolfenbütteler Sternsinger im Landeskirchenamt



Wolfenbütteler Sternsinger im Landeskirchenamt


Foto: Agentur Hübner




Wolfenbüttel/Braunschweig. Fünfzig Sternsinger der katholischen St. Petrus-Gemeinde in Wolfenbüttel haben am 6. Januar das Landeskirchenamt der Evangelisch-lutherischen Landeskirche
in Braunschweig besucht.


Sie überbrachten Landesbischof Dr. Christoph Meyns und den Mitarbeitenden den Segen Gottes und sammelten für notleidende Kinder auf den Philippinen. Sie sangen Lieder, trugen Gedichte vor und schrieben den traditionellen Sternsinger-Segen an die Tür des Bischofsbüros: „Christus mansionem benedicat“ (Christus segne dieses Haus).

Jedes dritte Kind auf den Philippinen sei mangel- oder unterernährt, informierten sie mit ihrer Präsentation. Die Hauptursache dafür sei die verbreitete Armut. Mit der diesjährigen Aktion unterstützen sie deshalb Projektpartner vor Ort, die sich um die Betreuung und Begleitung gefährdeter Kindern kümmern. Landesbischof Meyns überreichte den Sternsingern dafür eine
Spende des Landeskirchenamtes in Höhe von 500 Euro. Gleichzeitig dankte er für das Zeichen ökumenischer Verbundenheit.


zum Newsfeed