Sie sind hier: Region >

Wolfenbüttels Kitas und Ämter schließen - Das müssen Sie wissen



Wolfenbüttel

Wolfenbüttels Kitas und Ämter schließen - Das müssen Sie wissen

Termine in städtischen Ämtern ab dem morgigen Mittwoch sind abgesagt. Neue Termine werden bis zum 10. Januar nicht mehr vergeben.

(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: Julia Seidel

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Das Wolfenbütteler Rathaus sowie sämtliche Außenstellen bleiben ab dem morgigen Mittwoch geschlossen, Termine werden bis zum 10. Januar 2021 nicht mehr vergeben, bereits vereinbarte Termine seien somit abgesagt. Das teilt die Stadt Wolfenbüttel in einer Pressemitteilung mit. Auch Kitas schließen größtenteils, für eine Notbetreuung sollen sich Eltern an ihre Einrichtung wenden.



In dringenden Fällen sei eine telefonische Kontaktaufnahme zu den städtischen Ämtern unter der Rufnummer 05331 86-0 möglich. Weiterhin können entsprechende Ansprechpartner in den Fachämtern unter www.wolfenbuettel.de eingesehen bzw. alternativ auch die vorhandenen Online-Angebote genutzt werden.

Kita-Kinder sollen zu Hause bleiben


Die Eltern von Kita-Kindern werden gebeten, ihre Kinder ab Mittwoch möglichst zu Hause zu betreuen. Insbesondere durch die Verringerung der Mobilität durch den Wegfall des Hinbringens und Abholens der Kinder kann ein maßgeblicher Beitrag zur Reduzierung von Kontakten geleistet werden. Wer eine eigenverantwortliche Betreuung nicht leisten kann und Not hat, kann seine Kinder in den Einrichtungen betreuen lassen. Bitte stimmen Sie sich mit den Leitungen „Ihrer“ KiTa über die Inanspruchnahme von Betreuungsleistungen ab.

"Gemeinsam das Ruder herumreißen"


„Ich bedauere sehr, dass diese drastischen Maßnahmen nun nötig geworden sind“, betont Bürgermeister Thomas Pink. Allerdings lasse die weiterhin zu hohe Anzahl der Infizierten und Verstorbenen pro Tag keine andere Möglichkeit. Nur durch noch weniger Kontakte und noch mehr Distanz sei eine Reduzierung der Ansteckungen erreichbar. Dieser Kraftakt stelle alle vor sehr große Herausforderungen, „aber nur gemeinsam können wir, wie im Frühjahr schon, das Ruder wieder herumreißen“.


zur Startseite