Sie sind hier: Region >

Wolfenbüttel: "So weit die Füße tragen" - Die Okerknirpse erhalten einen Kindertransportwagen



Wolfenbüttel

Wolfenbüttel: "So weit die Füße tragen" - Die Okerknirpse erhalten einen Kindertransportwagen

von Werner Heise


Foto: Werner Heise

Artikel teilen per:




Mindestens einmal in der Woche geht es für die Kinder der Krippe "Okerknirpse" auf einen Spaziergang in die Natur. Meist in das Lechlumer Holz. Unterstützt von den Erzieherinnen und Erziehern dürfen die Kleinen dann die Welt aus eigenem Antrieb und im eigenen Tempo erforschen. Doch der Weg aus der am Landeshuter Platz gelegenen Einrichtung ist oft weit und bereitet gerade den noch nicht fußläufigen Kindern, die alle der Altersklasse 0 - 3 Jahre angehören, Probleme. Mit einem Antrag auf Unterstützung durch Anschaffung eines Kindertransportwagens wandte sich die Krippe an die Wolfenbütteler Curt Mast Jägermeister Stiftung - und wurde bedacht.

Heute Vormittag wurde der Kindertransportwagen, eine übergroße Kinderkarre, in der bis zu vier Kinder einen Sitzplatz finden, im Wert von rund 750 Euro offiziell übergeben. Tatsächlich ist das Gefährt bereits seit Anfang des Jahres bei den Okerknirpsen im Einsatz und ergänzt dort den Fuhrpark. Eine erste Karre war bereits vorhanden, so dass nun insgesamt acht Sitzplätze für die 15 Kinder starke Gruppe zur Verfügung stehen und auch wirklich alle die Möglichkeit haben an den Ausflügen teilzunehmen. Und das ist nach Ansicht des AWO-Kreisverbandes Salzgitter-Wolfenbüttel e.V., unter dessen Trägerschaft die Krippe steht, sehr wichtig. Die Kinder würden in der Natur mit anderen Situationen als im Gruppenraum oder dem Spielplatz konfrontiert und sie könnten sich so in den unterschiedlichsten Lernfeldern ausprobieren, sich weiterentwickeln und damit Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten erwerben. Der  in der Natur bestehende "Mangel" an vorgefertigtem Spielzeug rege die Phantasie und die Kreativität an.

Bislang war die Dauer des Ausfluges in die Natur von den Marschkonditionen der Kleinen, getreu des Mottos "So weit die Füße tragen!", abhängig. Dies gilt jetzt nur noch für die Erzieherinnen und Erzieher, denn für die sind die begehrten Sitzplätze im neuen Kindertransportwagen tabu, sie müssen schieben.


zur Startseite