Sie sind hier: Region >

Wolfsburg hat sehr wenige Unternehmensgründungen



Wolfsburg

Wolfsburg hat sehr wenige Unternehmensgründungen

von Christoph Böttcher


VW ist noch immer größter Arbeitgeber in Wolfsburg. Foto: Magdalena Sydow
VW ist noch immer größter Arbeitgeber in Wolfsburg. Foto: Magdalena Sydow Foto: Magdalena Sydow

Artikel teilen per:

Wolfsburg. 2016 fand eine Onlinebefragung zu Start-ups und gründerfreundlichen Rahmenbedingungen in Deutschland statt. Im Vergleich zum restlichen Niedersachsen schneidet Wolfsburg danach sehr schlecht bei Unternehmensgründungen ab. Die Stadt belegt nur den drittletzten Platz der 47 Gebiete, bei einer Sortierung von Gründungen je 100.000 Einwohner.



regionalHeute.de fragte bei der WMG nach und die fand auch eine Begründung. Dieser Umstand sei darauf zurückzuführen, dass es Wolfsburg wirtschaftlich vergleichsweise gut gehe. Holger Stoye, Geschäftsführer der WMG, sagte dazu: "Geht es der regionalen Wirtschaft gut bzw. sind wir nahe einer Vollbeschäftigung, so sinkt die Zahl der Existenzgründungswilligen in diesen Wirtschaftsräumen." Ohne einen entsprechenden Druck von außen, seien demnach viel weniger Personen gewillt, den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen. "Von daher erleben wir in Wolfsburg eine absolut normale Situation", schließt Stoye seine Ausführungen ab.


zur Startseite