Sie sind hier: Region >

Wolfsburg-Hattorf: Ehemann schlägt mit Hammer auf Ehefrau ein



Wolfsburg

Wolfsburg-Hattorf: Ehemann schlägt mit Hammer auf Ehefrau ein


Symbolfoto: Alexander Panknin
Symbolfoto: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt die Polizei Wolfsburg gegen einen 67 Jahre alten Wolfsburger. Er soll seine Ehefrau mit einem Hammer angefriffen haben.





Die 64-jährige Ehefrau des Beschuldigten hatte am Mittwochmorgen die Einsatzzentrale verständigt, nachdem ihr Ehemann in dem gemeinsamen Haus im Wolfsburger Ortsteil Hattorf unvermittelt mit einem Hammer auf sie eingeschlagen hatte. Während die 64-Jährige im Klinikum ärztlich versorgt wurde, nahmen Einsatzkräfte den Wolfsburger vorübergehend fest.











Bei den Ermittlungen zu dem Fall der häuslichen Gewalt stellte sich heraus, dass der 67-Jährige bereits wegen psychischer Probleme in Behandlung war. Die 64-Jährige war gerade beim Telefonieren, als ihr Ehemann sie zum Glück nur kurz attackierte und eine blutende Kopfwunde hinterließ.

In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Braunschweig wurde der 67-Jährige in ein Psychiatriezentrum zwangseingewiesen, zumal er wegen seines Allgemeinzustands nicht vernehmungsfähig war. Das Opfer wurde ebenfalls noch nicht vernommen, ist inzwischen aber wieder aus dem Krankenhaus entlassen worden. Die Ermittlungen dauern an.




zur Startseite