whatshotTopStory

Wolfsburg sattelt auf: Stadtradeln startet Ende August

Vom 31. August bis zum 20. September können alle, die in Wolfsburg wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen wieder am Stadtradeln teilnehmen.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

16.06.2020

Wolfsburg. Bereits zum neunten Mal nimmt Wolfsburg an der bundesweiten Klimaschutz-Aktion Stadtradeln teil. Für eine lebendige Radkultur, für die Gesundheit und für die Umwelt wird auch in 2020 wieder gemeinsam in die Pedale getreten und bewiesen, dass das Fahrrad einen festen Platz in der Stadt besitzt. Vom 31. August bis zum 20. September können alle, die in Wolfsburg wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen einen wichtigen Beitrag leisten: zu der eigenen und in Zeiten der Coronavirus-Pandemie auch zur Gesundheit der Mitmenschen, zur Entspannung der Verkehrssituation und natürlich zum Klimaschutz. Auf eine Auftaktveranstaltung verzichtet die Stadt Wolfsburg dieses Jahr allerdings zum Schutz vor Infektionen, wie die Stadt Wolfsburg in einer Pressemitteilung berichtet.



Anmeldungen und Registrierungen seien ab sofort möglich auf www.stadtradeln.de/wolfsburg oder über die Stadtradel-App. Bei Teilnehmenden aus den beiden Vorjahren seien die bisher gemachten Angaben noch gültig, das heißt eine erneute Registrierung ist nicht notwendig. Hier müsse sich lediglich beim ersten Einloggen einer Kommune und einem Team zugeordnet beziehungsweise ein eigenes Team neu gründet werden.

Ab diesem Jahr werde der Wettbewerb innerhalb der Kommune noch spannender. Ob Unternehmen oder Schule, Verwaltung oder Sportverein, Fahrradfahrer könnten Unterteams gründen, zum Beispiel für jede Abteilung oder Klasse, und künftig innerhalb des Hauptteams gegeneinander antreten. Die erradelten Kilometer würden für das jeweilige Unterteam und das Hauptteam zählen.


zur Startseite