whatshotTopStory

2. Scavenger Hunt Wolfsburg: Digitale Schnitzeljagd startet am 3. Juli

Nach einem Jahr Pause geht die "Scavenger Hunt" in Wolfsburg am 3. Juli wieder los.

Schon bei der 1. Scavenger Hunt Wolfsburg haben die Teilnehmenden viel Kreativität bewiesen – beispielsweise beim Schnitzen einer Wassermelone oder dem Stemmen der „Kugel“ in der Autostadt.
Schon bei der 1. Scavenger Hunt Wolfsburg haben die Teilnehmenden viel Kreativität bewiesen – beispielsweise beim Schnitzen einer Wassermelone oder dem Stemmen der „Kugel“ in der Autostadt. Foto: WMG Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH

Artikel teilen per:

29.05.2020

Wolfsburg. Nach der erfolgreichen Premiere 2018 geht die „Scavenger Hunt“ in die nächste Runde. Vom 3. bis zum 12. Juli veranstaltet die Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH (WMG) zum zweiten Mal die digitale Schnitzeljagd durch Wolfsburg. Sie führt mit der dazugehörigen Smartphone- App und rund 100 Aufgaben durch das gesamte Wolfsburger Stadtgebiet. Auf die teilnehmenden Teams warten spannende Herausforderungen und am Ende auch attraktive Preise. Dies teilt die WMG in einer Pressemitteilung mit.


Jens Hofschröer, Geschäftsführer der WMG, erklärt: „Bereits bei der ersten Auflage der Scavenger Hunt Wolfsburg war die Resonanz außergewöhnlich. Wir sind fest davon überzeugt, dass dieses innovative Projekt gerade in der jetzigen Situation eine schöne Gelegenheit bietet, unsere Stadt auch unter Einhaltung der aktuell geltenden Abstands- und Hygieneregelungen in klei- nen Teams oder mit der Familie interaktiv neu zu erleben.“

Dennis Weilmann, Dezernent für Wirtschaft, Digitales und Kultur der Stadt Wolfsburg sowie Geschäftsführer der WMG, fügt hinzu: „Die digitale Schnitzeljagd verbindet nicht nur Menschen, sondern auch zwei Welten: Durch die Verknüpfung von Offline- und Onlineaktivitäten macht sie Digitalisierung erlebbar und verspricht ein einmaliges und unterhaltsames Erlebnis.“ „Hoch vom Sofa, fertig, los“, laute der Slogan der digitalen Schnitzeljagd durch Wolfsburg. Tatsächlich sei das Mitmachen ganz einfach: Die „Scavenger Hunt Wolfsburg“ werde über eine Smartphone-App gespielt, die kostenfrei für iPhones und Android-Geräte heruntergeladen werden könne. Voraussetzungen zum Mitmachen seien das Mindestalter von 14 Jahren und das Bilden eines Teams mit zwei bis fünf Personen. Dann könne es auch schon losgehen. Aus der digitalen To-Do-Liste würden Aufgaben nach Lust und Laune frei gewählt, eine Reihenfolge sei nicht vorgegeben. Die Teams würden Herausforderungen erwarten, die mit Kreativität, Engagement oder auch sportlichem Geschick absolviert und per Foto- oder Videobeweis in der App dokumentiert werden könnten. Für jede gelöste Aufgabe gäbe es Punkte, die am Ende addiert werden.

Auf die Bestplatzierten würden attraktive Preise warten, die von zahlreichen Wolfsburger Freizeit- und Kultureinrichtungen, Einzelhandel und Gastronomie zur Verfügung gestellt werden. Hauptsponsoren der Scavenger Hunt seien die Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg und die WOBCOM.
Anmelden könnten sich Teams ab sofort, die vollständige Aufgabenliste werde mit Start der Scavenger Hunt am 3. Juli veröffentlicht. Mehr Informationen gibt es unter www.scavengerhunt- wolfsburg.de.


zur Startseite